Klein Nordende: Haushalts-Fehlbetrag

KLEIN NORDENDE en 181211Einstimmig verabschiedeten Klein Nordendes Gemeindevertreter den Haushalt für das kommende Jahr. Im Ergebnisplan weist das Zahlenwerk einen Jahresfehlbetrag von 476 600 Euro aus. Der Gesamtbetrag der Erträge wurde auf knapp 4,8 Millionen Euro festgesetzt, dem stehen Aufwendungen von gut 5,276 Millionen Euro gegenüber.

Im Finanzplan plant die Gemeinde mit einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von 4,696 Millionen Euro und auf Seiten der Auszahlungen mit gut 4,724 Millionen Euro. Die Hebesätze Grundsteuer A für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und Grundsteuer B für die Grundstücke sowie der Gewerbesteuersatz wurden einheitlich auf 355 Prozent festgesetzt. Der Höchstbetrag für über- und außerplanmäßige Aufwendungen, für die Bürgermeister Adolf Luitjens (Foto) ohne vorherige Rücksprache mit den Gemeindevertretem sein Okay geben darf, liegt bei 5000 Euro. caw

aus den Elmshorner Nachrichten vom 11.12.2018

Erlös aus MoGo jetzt gespendet

haz 181205

(Klein Nordende/su) Die zweite Auflage des Motorradgottesdienstes (MoGo) der Feuerwehr Klein Nordende und der Flaming Stars war ein voller Erfolg. Anfang September folgten rund 100 Flaming Stars der Einladung von Hans Borbe in die Gemeinde. Bei bestem Biker Wetter gab es eine schöne Stärkung mit einem gemeinsamen Frühstück. Nach dem Gottesdienst ging es auf eine geführte Tour durch den Kreis Pinneberg, zum Abschluss gab es an der Wache noch Kaffee, Kuchen und Gegrilltes.

„Durch Spendengelder ist ein ansehnlicher Betrag auf dem Konto des Fördervereins der Feuerwehr aufgelaufen. Bei diesen Sponsoren möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken“, so Borbe. Ein Endergebnis von 1600 Euro sei eine schöne Summe. 1000 Euro gingen als Spende an den Elmshomer Kinderschutzbund, 600 Euroerhielt die Klein Nordender Jugendfeuerwehr.

Einer Neuauflage des MoGos in zwei Jahren dürfte damit nichts im Wege stehen. „Wir wären dabei“, so Pastor Lars Därmannn von der Bugenhagenkirche.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 05.12.2018

Freudiges Wiedersehen nach 32 Jahren

en 181204a

KLEIN NORDENDE Michael Danker war richtig glücklich: 22 Mitschüler und drei Lehrkräfte kamen zum Klassentreffen ins Töverhus nach Klein Nordende. Dieses Wiedersehen hatte es wirklich in sich. Vor 32 Jahren drückten sie in der vierten Klasse noch gemeinsam die Schulbank in Klein Nordende. Jetzt hatten sie sich ganz viel zu erzählen über ihre Familien, ihre Lebensläufe und ihre Heimatorte - und natürlich wurden auch die Erinnerungen an die gemeinsame Grundschulzeit ausgetauscht.

en 181204b

Der Elmshorner Michael Danker hatte das Klassentreffen organisiert. „Ich war schon neugierig, was aus meinen ehemaligen Kameraden geworden ist“, sagte der 44-Jährige. Über die sozialen Medien sei es gar nicht so schwer gewesen, Kontakt aufzunchmen. Einige ehemalige Mitschüler reisten von weiter her an, viele leben laut Danker aber noch in der Gemeinde beziehungsweise im Umland. Und alle waren Danker dankbar, dass er das Treffen ermöglicht hat. brh

aus den Elmshorner Nachrichten vom 04.12.2018

Klein Nordende singt - das Weihnachtsspezial

en 181203

KLEIN NORDENDE Gute Nachrichten für alle, die für das Elmshomer Weihnachtssingen keine Karten mehr bekommen haben. Das Team des Klein Nordender Töverhuus lädt für Freitag, 14. Dezember, alle Adventsbegeisterten zum Weihnachtsliedersingen unter freiem Himmel bei heißen Getränken und Waffeln ein.

Geleitet wird das Konzert von Sören Schröder, der einen Abend voller vorweihnachtlicher Stimmung verspricht. Gesungen wird die ganze Bandbreite an Weihnachtsliedern von den schönsten Adventsballaden bis hin zu bekannten weihnachtlichen Mitsinghymnen. Die Texte der Lieder werden an die Wand des Töverhuus projiziert, Schröder begleitet das Weihnachtssingen am Piano.

Gemeinsam mit seinem Bruder Niels ist der Elmshorner Musiker mit dem Projekt „Der Norden singt“ über die Region hinaus bekannt geworden. Seine Mission: Möglichst jeden Mann und jede Frau für das Singen zu begeistern. Der Norden singt in vielen Städten mit monatlich mehreren tausend Menschen. „Bei uns ist jeder gleich. Jung und Alt, Sänger und Nichtsänger, Unter-der-Dusche-Sänger und Im-Auto-Sänger“, sagt Schröder. Jeder der Lust auf Musik und Weihnachtsstimmung habe, sei willkommen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die Eintrittskarten kosten zwölf Euro. Ein wärmendes Getränk ist inklusive. Zu haben sind die Karten für „Klein Nordende singt - Weihnachtsspezial“ in der Volksbank Pinneberg-Elmshom, Königstraße 17 in Elmshorn, dem Rewe-Markt Peter Erichsen in Klein Nordende und im Blumenhaus Konetzny, Klein Nordende. Das Töverhuus liegt in der Dorfstraße 80. caw

aus den Elmshorner Nachrichten vom 03.12.2018

Adventstreff Töverhuus

Buntes Programm mit Kunsthandwerkern und Bauemhof-Cafe an vier Dezember-Sonntagen

en 181127

KLEIN NORDENDE „Weihnachtszauber rund ums Töverhuus“ heißt es wieder an den vier Adventswochenenden in Klein Nordende. Es hat schon Tradition, dass sich die Bürger am Adventsnachmittag vor dem Töverhuus treffen und das Kuchen-und Tortenangebot auf der Diele genießen. Zwischendurch können die Gäste die Angebote der unterschiedlichen Hobbyaussteller im Kuhstall sowie auf dem Hof bestaunen und das eine oder andere liebevoll hergestellte Stück für Weihnachten erwerben.

Am zweiten Advent kommt unter anderem eine Puppen- und Bärenärztin. Wer also kleine Stoff-Patienten zu Hause hat, kann sie bei der Gelegenheit behandeln lassen. Außerdem stellen die Hobbyaussteller ihre Kunstwerke aus, und wer möchte, kann sich mit den Produkten des Haus- und Hofimkers eindecken.

Am dritten und vierten Advent ab 16 Uhr wird es nochmals gemütlich auf dem Hofplatz, wenn sich die Gäste
zum Klönschnack, Glühwein und zur Currywurst zusam-menfmden. Auch das Räuchern von Forellen kann bestaunt werden. Wer einen der begehrten Fische mit nach Hause nehmen möchte, sollte unbedingt rechtzeitig vorbestellen. Für die Kinder gibt es wieder Stockbrot am offenen Feuer. Die Eltern werden dafür um eine kleine Spende für den Kinderschutzbund Elmshorn gebeten.

„In de Wiehnachtsmann si-en Werkstatt“ gibt es in diesem Jahr unter anderem Friesenbäumchen, ausgefallene Arbeiten aus Holz, spezielle Öle und Kräutertinkturen, Mineralien und Versteinerungen, Geschenkverpackungen, gestickte Karten und bei gutem Wetter auch einen Obstverkauf.

Das Bauemhof-Cafe hat am ersten und zweiten Advent ab 14 Uhr geöffnet. Am dritten und vierten Advent wird ab 16 Uhr im Freien gefeiert. Das Cafe ist dann nicht geöffnet und auch die Hobbyaussteller haben an beiden Adventstagen frei.

Das Töverhuus befindet sich in der Dorfstraße 80 in Klein Nordende. Carsten Wittmaack

aus den Elmshorner Nachrichten vom 27.11.2018