weihnachtsmann-nikolaus www-clipart-kiste-de 115

Skatfreunde Klein Nordende on Tour

haz 180901 2

(Klein Nordende/su) Eine spannende Tagestour führte die Mitglieder der Skatfreunde Klein Nordende kürzlich über Bad Segeberg, Ahrensböck, und nach einem Stopp in Neustadt und an der Fehmamsundbrü-cke auf die Insel Fehmarn. Schon unterwegs wurden die Reisenden immer wieder mit Snacks versorgt. Nach dem Mittagessen ließen sich alle von Reiseleiterin Ina die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Insel zeigen. Bevor es später auf den Heimweg ging, wurde noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen verweilt. Die Skatfreunde betonen, dass die Geselligkeit und die Aktivitäten im Verein im Vordergrund stehen. Gespielt wird selbstverständlich auch - jeweils am Mittwoch treffen sich die Skatffeunde im Liether Clubhaus „Clubbi“, am Butterberg io, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Interessierte sind willkommen. Infos unter Tel. (04121) 8986898 oder unter Tel. (04121) 4752933.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 01.09.2018

Klein Nordender Helmut Hamke über das „Festival op Platt“ im Radio

haz 180901 1

(Klein Nordende/Elmshom/su) Das Herz des Klein Norden-ders Helmut Hamke schlägt „op Platt“, das war schon zu Zeiten mit der Musikgruppe Speelwark so, und das ist auch heute noch der Fall. So kam ihm schon vor einiger Zeit die Idee, auf dem Elmshomer Pott-Carstens-Platz die maritime Atmosphäre mit seiner musikalischen Leidenschaft zu verbinden - und auch die Stadt Elmshorn fand die Idee klasse. Am morgigen Sonntag, 2. September, findet auf dem Gelände zwischen der Klappbrücke und den Verbrauchermärkten die zweite Auflage des Festivals statt. Beginn ist um 17 Uhr, es gibt ab 16 Uhr noch Karten an der Abendkasse. Bereits ab 8.30 Uhr ist Helmut Hamke auf dem Radiosender NDRi im Interview mit Moderator Jan Graf zu hören. Das passt, denn Graf wird ebenfalls in Elmshorn auf dem Festival mitwirken - mit maritimen Schlagern als „Gebrueder Graf”.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 01.09.2018

Weinfest und MoGo für alle

Klein Nordender Feuerwehr lädt zum geselligen Beisammensein ein / Biker feiern gemeinsam Gottesdienst

en 180828a

KLEIN NORDENDE Das erste Wochenende im September ist in Klein Nordende traditionell das Wochenende der Freiwilligen Feuerwehr. Entweder stehen Informationen und Mitmachaktionen rundum die Feuerwehr bei einem Tag der offenen Tür auf dem Programm oder das mittlerweile schon fast zur Tradition gewordene Weinfest am Sonnabend, ein Motorradgottesdienst, der gemeinsam mit den Flaming Stars sowie dem Klein Nordender Pastor Lars Därmann organisiert wird, am Sonntag.

en 180828bAm Sonnabend, 1. September, ab 19 Uhr, findet auf dem Schulhof der Grundschule Klein Nordende zum dritten Mal das Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende statt. Weinstände, ein Bierwagen, leckere Kleinigkeiten zu essen, Sitzgelegenheiten und vieles mehr warten wieder auf zahlreiche Besucher. Musikalisch abgerundet wird die Veranstaltung durch den Auftritt der Feuerwehrkapelle Seestermühe. Die Organisatoren vom Festausschuss der Wehr bitten die Besucher des Weinfestes entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Veranstaltung zu kommen, da in der Umgebung kaum Parkmöglichkeiten vorhanden sind.

Der folgende Sonntag, 2. September, steht ganz im Zeichen des Motorradgottesdienstes, der diesmal im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende, Schulstraße 35, stattfindet. Ab 9.30 Uhr werden hier Motorradfahrer aus dem ganzen Norden erwartet, gegen 10 Uhr ist dann auch ein zünftiges Bikerfrühstück geplant.

Der eigentliche Motorradgottesdienst, zu dem alle Klein Nordender und interessierte Besucher selbstverständlich auch ohne Motorrad eingeladen sind, beginnt um 11 Uhr. Im Anschluss an den etwa einstündigen Gottesdienst ist für die Motorradfahrer eine Ausfahrt in kleinen Gruppen geplant. Nach der Rückkehr warten Kaffee und Kuchen sowie Würstchen vom Grill auf die Biker.

Sie fahren für kranke Kinder

Die Flaming Stars: Sind vor allem motorradfahrende Feuerwehrleute aus Hamburg und Schleswig-Holstein sowie Freunde, die Spaß am Motorradfahren haben. Neben gemeinsamen Ausfahrten und eben Spaß am Fahren, stehen Spendenprojekte nach dem
Motto: „Wir fahren für kranke Kinder“ im Mittelpunkt der Gemeinschaft. Sie unterstützen mit ihren Aktionen unter anderem Krebs- und schwerstkranke Kinder. Mehr Informationen unter: www.feuerwehrbiker-sh.de oder www.feuerwehrbiker-hh.de mka

en 180828c

aus den Elmshorner Nachrichten vom 28.08.2018

Zoff um Planung am Ziegeleiweg

SPD kritisiert Details des Neubaugebietes

KLEIN NORDENDE en 180827Unter der Überschrift „Ortsentwicklung in Klein Nordende jetzt voranbringen“ hat die Klein Nordender SPD um ihren Vorsitzenden Andreas Kamin eine Pressemitteilung herausgegeben, mit der sie auf einen Artikel in unserer Zeitung reagiert, in dem sich der Ortsverband der Grünen um Nikos Kuntz und die Wählergemeinschaft Klein Nordende, vertreten durch Ulrike Weers und Bürgermeister Adolf Luitjens, zur Entwicklung der Wohnbebauung in Klein Nordende geäußert hatten.

Die Sozialdemokraten hatten das Projekt grundsätzlich befürwortet, in Details aber andere Varianten favorisiert. „Die SPD-Fraktion hat sich grundsätzlich dafür ausgesprochen, das Areal gegenüber dem Töverhuus zu überplanen und der Bebauung zuzuführen“, schreibt Kamin. „Wir teilen aber die Kritik der Grünen, dass im Rahmen dieser Planungen einige sehr unglückliche Entscheidungen - ohne unsere Zustimmung -gefasst wurden.“

Dies gelte insbesondere für die neu geschaffene Kreuzungssituation an der Ecke Dorfstraße/Ziegeleiweg. Diese ist aus SPD-Sicht „sehr problematisch, da die Vorfahrtsituation unübersichtlich ist“. Autos aus dem Ziegeleiweg das Vorfahrtsrecht gemäß Rechts-vor-links-Regelung genießen, für Autos aus der neuen Baustraße gelte das nicht. „Unser Vorschlag war eine Kreisellösung, die bei dem einzigen Nachteil höherer Kosten.alle Verkehrsprobleme gelöst hätte“, schreibt SPD-Ortschef Kamin.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung: In der Gemeinde werde in den kommenden Jahren zunehmend Bedarf nach seniorengerechtem Wohnraum bestehen. Das dafür im neuen B-Plan vorgesehene Areal sollte ausschließlich für diese Zwecke Vorbehalten sein. Die jetzt geschaffene Öffinungsklausel im B-Plan komme „den Interessen der Investoren nach, nicht aber den Interessen der Gemeinde und ihrer Bürger“. Der Kritik Luitjens, das Bürgerforum habe ihr Ortsentwicklungskonzept 2015 „auf den Tisch geknallt“, widerspricht die SPD. Das Konzept sei in Arbeitsgruppen erarbeitet worden, an denen alle Fraktionen beteiligt waren. „In der Projektlenkungsgruppe waren der Bürgermeister und der Fraktionsvorsitzende der Wählergemeinschaft eingebunden.“

Bei aller Kritik gehe es der SPD um die Zukunft der Gemeinde, so Kamin. Deshalb begrüße man, dass Bürgermeister Luitjens das Thema Ortsentwicklungskonzept ins Spiel gebracht habe. „Für die SPD war dies ein zentraler Punkt im Wahlkampf, auch CDU und Grüne hatten sich dafür ausgesprochen.“ Die Wählergemeinschaft habe sich in der letzten Legislaturperiode „hier wenig kooperativ “ gezeigt, jetzt aber sehe die SPD gute Chancen, das Thema anzupacken und wolle „in der Gemeindevertretung die Initiative ergreifen“. Carsten Wittmaack

aus den Elmshorner Nachrichten vom 27.08.2018

Heimatbotschafter: Finkwarder Speeldeel tritt heute auf

en 180824

KLEIN NORDENDE Als Botschafter norddeutscher Lieder, Tänze und der plattdeutschen Sprache waren sie schon in Shanghai, Südkorea, in der Schweiz und in Schweden. Jetzt treten die Mitglieder der jungen Hamburger Folklore-Gruppe „Finkwarder Speeldeel“ heute Abend im Klein Nordender Töverhu-us, Dorfstraße 80, auf. Ab 19.30 Uhr sind die 80 Jungs und Diems dort in ihren traditionellen Trachten zu sehen.

Die Heimat der Gruppe ist die ehemalige Elb- und Fischerinsel Finkenwärder. Dort lebten auch die Gründer des Hamburger Ensembles, Heimatdichter Gorch Fock und Hinrich Wriede. 1906 wurde die Finkwarder Speeldeel als Laienschauspielgruppe gegründet. Im Laufe der Jahrzehnte kamen immer mehr Gesang und Tanz hinzu. Heute gibt die Traditionsgruppe in mehrstimmigen Popfolklore-Arrangements Klassiker zum Besten, erfindet sich aber auch immer wieder neu. Die Speeldeel hat es sich auf diese Weise zur Aufgabe gemacht, Tradition und Moderne miteinander zu vereinen. Das Durchschnittsalter liegt bei gerade einmal 25 Jahren.

Für den Auftritt gibt es noch ausreichend Karten an der Abendkasse, für alle Besucher sind Sitzplätze vorhanden. Der Eintritt kostet 15 Euro. cop

aus den Elmshorner Nachrichten vom 24.08.2018