Gemeindezentrum soll behindertengerecht werden

(Klein Nordende/rs) Es hat lange gedauert. Aber wenn es jetzt keine Einwände mehr gibt, könnten Klein Nordendes Politiker noch in diesem Jahr den Weg für einen behindertengerechten Umbau des Gemeindezentrums frei machen.

Denn in dem Haus fehlt lediglich der Einbau eines Behinderten-WCs. Vorgestellt worden waren die Pläne dafür schon 2015. Ein Beschluss fehlte jedoch. Den könnten der Fachausschuss am 27. November und die Gemeindevertretung im Dezember nun auf den Weg bringen. Möglicherweise gleich zusammen mit einer Sanierung der vorhandenen Toilettenanlage im Gemeindezentrum. Beides zusammen würde rund 160.00 Euro kosten.

Vorteil der Maßnahmen: Entstehen würde gleichzeitig Platz für ein benötigtes Stuhllager. Das Klein Nordender Gemeindezentrum wird fiir zahlreiche öffentliche Veranstaltungen im Ort genutzt.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 24.11.2018

1600 Euro für die Jugend

Spenden vom Klein Nordender Motorradgottesdienst übergeben

en 181122

KLEIN NORDENDE Der zweite Klein Nordender Motorradgottesdienst der Feuerwehr Klein Nordende und der Flaming Stars im September dieses Jahres war ein voller Erfolg. Nicht nur die Teilnehmer waren von der Veranstaltung begeistert, sondern auch der Erlös der Aktion kann sich sehen lassen. 1600 Euro sind das
Endergebnis, so Organisator Hans Borbe und bedankte sich bei allen Spendern, dem Förderverein der Feuerwehr sowie bei seinen Kameraden für die Unterstützung. Von den 1600 Euro gingen 600 Euro an die Jugendfeuerwehr Klein Nordende und 1000 Euro an den Kinderschutzbund. Jugendwart Marcell Kuball
sowie die Vertreter des Kinderschutzbundes Götz Springorum und Peter Höltzel freuten sich über den unerwarteten Geldsegen. Springorum und Höltzel berichteten, dass die Spende sehr passend für den Brandschutz seines Jugendhauses des Kinderschutzbundes verwendet werden soll. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 22.11.2018

Erst Meeno Schrader, dann der „Fury“-Gitarrist

haz 181121

(Klein Nordende/su) Zwölf Großveranstaltungen, fünf reguläre Lesungen „op platt“ (im Abonnement) und zwei zusätzliche Termine, die für alle Interessierten offen sind: Das neue Toverhuus-Programm steht zu 99 Prozent, lediglich an der Ausgestaltung eines Sommerabends wird noch etwas gebastelt.

Da wieder der eine oder andere bekanntere Name auf den Flyern steht, dürften die ersten Tickets für die Veranstaltungen schon in Kürze über den Ladentisch gehen. Der Vorverkauf startet am Sonntag,
2. Dezember, im Rahmen von „Weihnachtszauber rund um's Töverhuus“ (ab 14 Uhr). Parallel sind die Tickets dann auch wieder im REWE-Markt und im Blumenhaus Konetzny, beide Dorfstraße in Klein Nordende, sowie bei der Volksbank Pinneberg-Elmshom, Königstraße in Elmshom, zu bekommen.
Zu den Höhepunkten des Jahres 2019 dürfte zweifelsohne der Vortrag von Wetterexperte Meeno Schrader zählen, der in Klein Nordende am 8. März erklären wird, dass die Erde Fieber hat. Schon eine Woche danach (15. März) stehen ebenfalls bekannte Namen auf dem Flyer Zur Lesung unter dem Motto „Hanebüchner“ finden sich Torfrocker und Werner-Stimme Klaus Büchner sowie Gitarrist Christof Stein-Schneider ein. Letzterer sorgte bis zur Auflösung von „Fury In The Slaughterhouse" für die Klänge an der Gitarre.
Dies sind nur ein paar der Highlights. Auf www.holsteiner-allgemeine.de können Sie unter dem Punkt „Veranstaltungen“ über die dortige Suche mit der Auswahl „Klein Nordende“ bequem in allen Terminen für das Jahr 2019 stöbern.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 21.11.2018

Buntes Programm im Kulturtempel

Klein Nordender Töverhuus-Macher stellen Veranstaltungen für das Jahr 2019 vor

en 181119

KLEIN NORDENDE Mit einem bunten Mix aus Musik, Vorträgen und Theater geht das Klein Nordender Töverhuus ins Veranstaltungsjahr 2019. Zusammengestellt wurde das Programm wieder vom Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde in Zusammenarbeit mit den Töverhuus-Betreibem Gisela und Helmut Hamke. Seit über zwei Jahrzehnten, und somit von Beginn an mit im sprichwörtlichen Boot sitzt als Sponsor die Volksbank Pinneberg-Elmshom.

Das alte Bauernhaus der Familie Hamke dient seit eines Umbaus im Jahr 1996 als Kultur- und Veranstaltungszentrum. Über die Jahre hat sich das Töverhuus weit über die Dorfgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Ausgesprochen beliebt sind seit jeher die plattdeutschen Lesungen, die 2019 im Fünferpack für 75 Euro im Komplett-Abo zu buchen sind. Den Auftakt macht am 12. Februar Sandra Keck, es folgt am 26. Februar Jochen Wiegandt, der im Rahmen seines Programms „Kennt ji all dat ole Leed“ auch das Publikum auf der Suche nach alten plattdeutschen Liedern einbinden möchte.

Am 23. April wird NDR-Mann und Poetry-Slammer Helge Albrecht im Töverhuus erwartet. Am 24. September gastiert mit der Plattdeutsch-Institution Gerd Spiekermann ein Stammgast im Klein Nordender Kulturtempel. Den Abschluss der Lesungs-Reihe bildet Matthias Stührwoldts Auftritt am 5. November. Der Bio-Bauer und Kult-Autor hat „Aliens in mien Kopp“. Aufgrund der großen Nachfrage geben Sandra Keck (11. Februar) und Gerd Spiekermann (23. September) zwei Zusatzgastspiele.

Den Auftakt der Einzelver-anstaltungcn bildet am 4. Januar der Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“. „Das planen wir schon länger, und es passt prima in die Jahreszeit“, sagt Helmut Hamke. Der Film soll mit viel Winter-Atmosphäre samt Punsch und Kakao im Freien gezeigt werden. Am 18. Januar kommt Anna Haentjens ins Töverhuus. Ebenfalls nicht zum ersten Mal. Gemeinsam mit Sven Seile präsentiert sie eine Hommage an Udo Jürgens.

Es folgt ein plattdeutscher Abend samt Graue-Erbsen-Essen am 25. Januar. Für Kurzweil sorgen dabei die Elmshorner Speeldeel und die Lütten Platten. Wetterexperte Meeno Schrader hält am 8. März einen Vortrag unter dem Motto „Die Erde hat Fieber“. „Im letzten Jahr war sein Abend sofort ausverkauft“, sagt Hamke. Schrader erkläre „ganz toll und verständlich“ die Wetterphänomene.

„Hanebüchner“ heißt das Gastspiel von Torfrockcr und Werner-Stimme Klaus Büchner am 15. März. Mit ihm in Klein Nordende erwartet wird Christoph Stein-Schneider - seines Zeichens Gitarrist der Band Fury in the Slaughterhouse. Am 12. Mai steigt das Open-Air-Konzert der KGSE-Big-Band bei freiem Eintritt. Und am 17. Mai sorgen Violinist Kristofer Vio und Weinkenner Michael Pi-netzki „Saitenweise“ für einen genussvollen Abend.

Der Elmshomer Young Spirits Gospel Choir kommt am 20. September ins Töverhuus. Der Termin am 16. August ist noch nicht vergeben, Gespräche mit zwei Bands laufen. Vergeben ist hingegen bereits der Abend des 18. Oktobers. Die Gebrüder Graf kommen mit handgemachter Musik. Das Hamburger Trio Hafennacht will seine Zuhörer am 27. November mit einem vorweihnachtlichen Programm in Adventsstimmung versetzen. Den Jahresabschluss bildet „Klein Nordende singt“ am 13. Dezember mit Sören Schröder und seinen Musikern.

Karten gibt es ab dem 1. Dezember im Vorverkauf im Rewe-Markt Peter Erichsen, Dorfstraße 105, im Blumenhaus Konetzny, Dorfstraße 127, in Klein Nordende sowie bei der Volksbank Pinneberg-Elmshorn in der Elmshomcr Königstraße 17 an der Hauptkasse. Veranstalter ist die Gemeinde Klein Nordende. Carsten Wittmaack

aus den Elmshorner Nachrichten vom 19.11.2018

Kinderwald in Klein Nordende wächst

haz 181117

(Klein Nordende/rs) Bereits zum sechsten Mal haben Familien in Klein Nordende am Beekenweg Bäume für ihre Kinder gepflanzt. Bürgermeister Adolf Luitjens und Vertreter der Politik begrüßten sieben Familien, die den Kinderwald um heimische Gehölze wie Winterlinde, Stieleiche, Eberesche und Vogelkirsche ergänzten.

Für die Beteiligten wurde die Pflanzaktion zum kleinen Event mit warmen Getränken und leckeren Keksen. Im November kommenden Jahres sollen dort weitere Bäume hinzukommen. Interessenten können sich schon jetzt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 17.11.2018