Proppenvolle Halle zum Kinderfasching

en 280217

KLEIN NORDENDE Wenn Indianer mit Cowboys tanzen, wenn Pippi Langstrumpf den Teufel durch die Halle jagt, und wenn Clowns mit Prinzessinnen gemeinsam Brezeln essen, dann kann das nur eines bedeuten: die Kame-valszeit ist angebrochen. Unzählige bunt kostümierte Jungen und Mädchen machten jüngst die Bürgermeister-Hell-Halle in Klein Nordende unsicher. Mittendrin im Gewusel:    Chef-Organisatorin Telse Ortmann. „Toll, dass auch so viele Eltern in Kostümen gekommen sind“, freute sie sich. Rund 350 Kinderfaschings-Besucher zählte die gastgebende Gemeinde.

Das siebenköpfige Helferteam hatte vorweg die Halle festlich hergerichtet. In der Cafeteria sorgten drei junge
Mädels vom Schülertreff für einen reibungslosen Ablauf. Brezeln, Kuchen, Naschis, Kaffee und kalte Getränke gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Für Stimmung auf der Tanzfläche sorgte wieder „Stamm-Unterhalter“ Matthias Tschimer, der die Kids in Windeseile in Feierlaune versetzte. Los ging der zweieinhalbstündige Spaß mit einer Polonaise quer durch die Halle. Dann wickelte sich der Nachwuchs zu einer Schnecke auf, ehe es hieß: Alles runter auf den Boden und gleich wieder rauf. Telse Ortmann, die sich selbst als pinke Bauarbeiterin kostümiert hatte, brachte die Stimmung auf den Punkt: „Der Kinderfasching ist einfach immer wieder klasse.“    caw

aus den Elmshorner Nachrichten vom 28.02.2017

Liether Hilfs-Cup

FUSSBALL Altliga organisiert Benefiz-Kleinfeldturnier für die Ausbildung

KLEIN NORDENDE Die Altliga-Fußballer der SV Lieth veranstalten am Sonnabend, 4. März, ab 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Klaus-Waskow-Platzes den 1. Liether Hilfs-Cup. Für die sechs Mannschaften mit Kickern und Teams aus Klein Nordende sollen der Spaß und die Hilfe für einen guten Zweck im Vordergrund stehen. Der gesamte Erlös soll den Kindern des im Alter von nur 45 Jahren in 2016 verstorbenen Bernd Stehr für deren Ausbildung zu Gute kommen. Holger Quast vom Organisations-Team sagte: „Wir haben ein tolles Rahmenprogramm mit einer Tombola auf die Beine gestellt. Bei diesem Kleinfeldfußballturnier nehmen Teams teil, die mit Bernd Stehr verbunden waren, überwiegend aus Klein Nordende.“

Neben dem Liether Altliga-Team werden unter anderem die Firma Weers, die Feuerwehr und die Spielmannszüge aus Klein Nordende erwartet. Die Liether Altliga hofft zudem auf viele Zuschauer und Gäste, um den Erlös über die Tombola und auch über den Würstchen-und Getränke-Verkauf zu erhöhen. Für Sascha Kreutz vom Orga-Team ist wichtig: „Wer den 1. Hilfs-Cup mit Tombola-Preisen und sonstigen finanziellen Mitteln noch unterstützen möchte, kann sich über die E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns in Verbindung setzen.“ pwa

aus den Elmshorner Nachrichten vom 24.02.2017

Tolle Atmosphäre für Tänzer beim Sparkassen-Pokal

33 Paare bei Wettbewerben des Tanz-Turnier-Club (TTC) Elmshorn in Klein Nordende

haz 220217

(Klein Nordende/mm) Es war ein weiterer Höhepunkt zum 65-jährigen Bestehen des Tanz-Tumier-Clubs (TTC) Elmshorn und verlief zur vollsten Zufriedenheit der Veranstalter. 33 Paare der Senioren Sonderklassen II, III und IV tanzten bei den Turnieren um den Sparkassen-Pokal in der Bürgermeister-Hell-Halle in Klein Nordende. „Die Turniere sind immer ein Garant für gute Paare, viele Zuschauer und tolle Atmosphäre“, so die TTC-Pressesprecherin über eine gelungene Veranstaltung, durch die Heiko Schwerin vom TTC souverän als Turnierleiter führte.

Als bestes Paar des TTC erreichten Hermann und Gisela Schmidt Platz neun in der Senioren Sonderklasse IV, Werner und Christel Fiebelkom kamen auf Rang 15, Werner und Renate Horst auf Rang 17. Den Sieg sicherten sich Siegfried und Rosemarie Lutz vom TSZ Braunschweig.

Auch in der Senioren Sonderklasse III hatte mit Thomas und Christine Voß aus Kiel ein auswärtiges Paar die Nase vom. Die Farben des Kreises Pinneberg verteidigten Berthold und Astrid Kröger erfolgreich. Das Paar von der TSG der TSA Pinneberg tanzte auf Rang zwei.

In der Senioren Sonderklasse II nahmen Norbert Jäger und Christine Jäger-Eberhardt den Siegerpokal mit nach Berlin. Andreas und Patricia Gilles vom TGC Schwarz-Rot Elmshorn erreichten hier den fünften Rang.

aus der Holsteiner Allgemeinen vom 22.02.2017

Trommelzauber-Projekt: Aufführung am Freitag

en-170217

KLEIN NORDENDE Grundschule Klein Nordende-Lieth hat mit „Trommelzauber“ ein kleines Stück Afrika in die Bürgermeister-Hell-Halle geholt. Die Schüler und Lehrer beschäftigten sich im Laufe ihrer Projektwoche mit dem afrikanischen Kontinent. Reiseberichte und Geschichten wurden gesehen und gehört, Lieder und Tänze gelernt und vor allem wurde getrommelt.

Trommelzauberer Ababacar „Baba“ Coly hatte unzählige afrikanischen Djembe-Trommeln im Gepäck und übte mit den Kindern das Musiktheaterstück „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ ein.

Lehrerin Ruth Mergel ist von dem Projekt begeistert und beschreibt die besondere Atmosphäre in der Sporthalle. „Baba“ reißt die Kinder von Anfang an mit, bringt ihnen zunächst einfache Trommelrhythmen bei. „Es ist ein unglaublich tolles Erlebnis, wenn alle Kinder gemeinsam trommeln. Inklusion und Integration werden optimal umgesetzt“, so Mergel. Im Laufe der Projektwoche studieren die Schüler gemeinsam mit „Baba“ Tänze, Lieder und weitere Trommelrhythmen ein. Die verschiedenen Klassen werden in Gruppen eingeteilt, die die Kinder auf der Suche nach der Zaubertrommel begleiten. „Die Musik, die Geschichte und das Trommeln verbinden sich zu einer Geschichte um Gemeinsamkeit, das Miteinander von Menschen, Tieren und Natur“, so Mergel.

Am Freitagnachmittag zeigen die Schulkinder dann in zwei Vorstellungen für Eltern, Freunde und Verwandte, was sie im Laufe der Woche gelernt haben und geben so ein wenig von der besonderen Atmosphäre des gemeinsamen Trommeins weiter. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 17.02.2017

Jugendwehr mischt kräftig mit

en 140217

KLEIN NORDENDE Die Jugendfeuerwehr Klein Nordende ist eine selbstbewusste, zielstrebige Trappe. Das wurde dem Klein Nordender Feuerwehmachwuchs im Laufe ihrer Hauptversammlung gleich mehrfach bescheinigt. Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel, der Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Alfred Pagelkopf und mehrere aktive Klein Nordender Kameraden lobten die Jugendlichen und den professionellen Verlauf der Versammlung. Der scheidende Jugendgrappenleiter Leif Weers ließ gemeinsam mit Schriftführer Nick Halfpap das Jahr 2016 Revue passieren.

Insgesamt 15 Dienste und zwölf Sonderdienste absolvierte der Feuerwehmachwuchs. Hinzu kamen Veranstaltungen des Fördervereins, die von Seiten der Jugendwehr unterstützt wurden, Gemeinschaftsübungen, Zeltlager und eine Kanufahrt mit allen Mitgliedern der „Mar-Gee“. Anschließend standen die obligatorischen Neuwahlen des Vorstandes der Jugendfeuerwehr auf dem Programm. Dabei hatte der alte, neue, einstimmig wieder gewählte Kassenwart Till Diercks die Lacher auf seiner Seite: „Eine Jugendfeuerwehr ohne einen Kassenwart mit dem Nachnamen Diercks ist nicht vorstellbar“, kommentierten die Kameraden. mka

INFO WAHLEN

Jugendgruppenleiter: Jannes Lütje; StellvertretenderJugendgruppenleiter: Robin Hagemann; Kassenwart: Till Diercks; Schriftführer: Nick Halfpap

aus den Elmshorner Nachrichten vom 14.02.2017