Mehr als 400 Besucher beim Weinfest in Klein Nordende

en 180903 2

KLEIN NORDENDE Zum dritten Mal fand das Weinfest der Feuerwehr Klein Nordende auf dem Schulhof der Grundschule Klein Nordende statt und wieder bestach die Veranstaltung durch ihre besondere Atmosphäre. In diesem Jahr spielte das Wetter mit und die weit mehr als 400 Besucher genossen, trotz zahlreicher Parallelveranstaltungen in der Umgebung, den lauen Sommerabend in Klein Nordende. Die Feuerwehr hatte den Schulhof der Grundschule in ein kleines Weindorf verwandelt: Tische und Bänke, umrahmt von großen Stauden, luden zum Verweilen ein. An mehreren Ständen wurden deutsche Weine ausgeschenkt, es gab Leckereien vom Grill und natürlich für alle „Nichtweintrinker“ einen Bierwagen mit alternativen Kaltgetränken.

Und obwohl die Veranstaltung bereits zum dritten Mal stattfand, wartete sie mit einigen kleinen Besonderheiten auf: Mit von der Partie beim Weinfest waren Feuerwehrleute aus Seester. Die Feuerwehr Klein Nordende hätte in diesem Jahr die Veranstaltung nicht alleine auf die Beine stellen können. Der Grund: Die Feuerwehr Zempin, die Partnerwehr der Feuerwehr Klein Nordende, feierte an diesem Wochenende ihr 112jähriges Bestehen. Eine große Abordnung der Wehr, darunter Wehrführer Martin Höppner, war deshalb nach Zempin gereist. Deshalb fehlten einige Kameraden. Die Organisatoren des Weinfestes um den stellvertretenden Wehrführer Florian Schinkel und den Festausschuss freuten sich über die Unterstützung aus Seester. „Das hat super geklappt“, so das Fazit. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 03.09.2018