Krohn neuer Chef beim Schulverband

Klein Nordende: 2018/2019 werden 41 Kinder eingeschult

en 180720

KLEIN NORDENDE Wachwechsel beim Schulverband Klein Nordende-Lieth: Michael Krohn (CDU) tritt als Verbandsvorsteher die Nachfolge von Siegfried Schultz (FWG) an. Erster Stellvertreter ist der Elmshorner Stadtrat Dirk Moritz, zweiter Stellvertreter Arno Didjurgis. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Bevor sich der Wechsel von Schultz zu Krohn vollzog, blickte der scheidende Verbandsvorsteher auf seine 15-jährige Amtszeit zurück. In seine Zeit als Verbandsvorsteher fielen unter anderem der Bau des neuen Lehrerzimmers, die Schaffung von Büros für die Schulleiteriri und die Schulsekretärinnen. Auch der Umbau von Klassenräumen zur Mensa und Räumlichkeiten der Betreuten Grundschule, der Anbau von Klassen- und Gruppenräumen, neue Spielgeräte für das Schulgelände wurde in den vergangenen Jahren unter Schultz Federführung umgesetzt. Schultz warf auch noch einen Blick in die Zukunft: Die Sanierung der Toiletten läuft zurzeit, der Anbau von zwei Klassenräumen und die Vergrößerung der Mensa sind in Planung. Aktuell werden in der Mensa 200 Mittagessen gekocht, perspektivisch werden es bis zu 300 Essen sein.

Nach diesem Überblick überreichte Schultz seinem Nachfolger Schlüssel und Ordner bevor er zügig den Raum verließ. Krohn erläuterte den schnellen Abgang seines Vorgängers: „Siegfried Schultz wünschte keine Verabschiedung!“

Anschließend gab die Schulleiterin der Grundschule, Ines Görmann, einen Überblick über die aktuellen Schülerzahlen und die Situation der Schule. Für das Schul-jahr 2018/2019 werden 41 Kinder eingeschult, die in zwei erste Klassen aufgeteilt werden. Insgesamt werden 230 Kinder die Grundschule Klein Nordende besuchen, 20 Kinder weniger, als im Vorjahr. Görmann begründete die gesunkenen Zahlen mit einem geburtenschwachen Jahrgang. Sie schilderte auch kurz die Situation in der Mensa. Die Mensa hat aktuell 54 Plätze. „Das ist ein logisti-scher Aufwand. Die Räume sind zu eng für die Kinder, Spielräume nicht vorhanden. Gegessen wird in einem Zweischichtsystem“. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 20.07.2018