Mehr Schiedsrichter als nötig pfeifen im Kreis Pinneberg

en 180518 2

KLEIN NORDENDE Landauf, landab sind die Klagen über fehlende Schiedsrichter - in fast allen Sportarten - groß. Eine Ausnahme bilden die Fußballer im Kreis Pinneberg. Der Bezirks-Schiedsrichter-Ausschuss (BSA) Pinneberg, der mit Ausnahme von SuS Waldenau, SC Egenbüttel sowie den Wedeier Klubs SC Cosmos, FC Roland und WTSV alle Vereine im Kreisgebiet für den Hamburger Fußball-Verband betreut, hat aktuell 376 aktive Referees in seiner Kartei. Anhand der Zahl für den Spielbetrieb gemeldeter müssten es nur 336 sein. Entsprechend groß war die Begeisterung bei Michael Zibull, als er dies während der Mitgliederversammlung im Vereinsheim „Clubbi“ der SV Lieth verkündete. „Das ist eine ganz, ganz klasse Zahl. Das spricht für die Arbeit der Obleute“, sagte der BSA-Ob-mann des Heidgrabener SV.

„Wir haben immer weniger Vereine mit Defiziten“, verwies Zibull darauf, dass Zeiten, zu denen große Klubs bis zu zehn Schiedsrichter fehlten, vorbei sind. Dazu habe es einige Gespräche gegeben. Logische Konsequenz ist, dass auch immer seltener Spiele unbesetzt blieben. Dazu habe auch die auf der neu gestalteten Intemetpräsenz eingerichtete Tauschbörse beigetragen. Zibull bilanzierte 5900 Einsätze.

Keine guten Schlagzeilen aber ohne Schattenseite: Aktuell steigen keine Unparteiischen aus dem Pinneberger Kreis in den Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss (VSA) auf. Entweder reichten die Regelkenntnisse nicht oder die Kandidaten fielen beim Laufvermögen durch, sagte Zibull, der Lauftest als Anforderung an alle Liga-Schiedsrichter ankündigte. „Wir werden uns der Entwicklung in den anderen Bezirken nicht entziehen können“, sagte er. Diese Entwicklung zieht sich aber durch ganz Hamburg. Von 24 Plätzen zum Nachwuchskader des VSA konnten nur 14 besetzt werden. mbu

INFO EHRUNGEN

25 Jahre Schiedsrichter: Erol Sayan (SSV Rantzau), Rüdiger Schmidt (TuS Börstel), Frank Tesch (Heidgrabener SV)

40 Jahre: Detlef Möller (TSV Sparrieshoop), Gerd Westphal (SC Pinneberg)

50 Jahre: Udo Thiele (TV Haseldorf)

aus den Elmshorner Nachrichten vom 18.05.2018

Zusätzliche Informationen