News

Schutzmasken nähen! - Wer hilft mit?

Aufruf des ESC Klein Nordende 2010 Südholstein e.V.

ESC Klein Nordende 2010 Südholstein e.V.
Karin Kruse – Kastanieneck 15 – 25336 Klein Nordende


Liebe Mitbürger
von Elmshorn und Klein Nordende,

ich wende mich heute besonders an die Risikogruppen, die Leute ab 65 und Leute mit Lungen- und Herzerkrankungen. Es fehlen überall Schutzmasken - bis Nachschub kommt, kann es lange dauern.

Ich habe von dem sogenannten Essener Modell gelesen und habe beschlossen, den Leuten zu helfen, die dringend eine Schutzmaske benötigen. Es gibt auf der Homepage der Stadt Essen eine Anleitung zum Nähen von Schutzmasken aus Baumwolle, die man bei über 60 Grad waschen und wieder verwenden kann.

Ich habe zusammen mit mehreren Freundinnen dieses Projekt gestartet und wir nähen aus alten Bettlaken und Bettbezügen diese behelfsmäßigen, aber doch wirksamen Schutzmasken. Sie sind nicht medizinisch einsetzbar für Ärzte und Krankenschwestern, aber allemal so gut wie die einfachen Einmalmasken aus der Apotheke.

Meine Bitte an alle Senioren, die eine Nähmaschine haben, machen Sie mit; nähen Sie diese Schutzmasken und helfen Sie den Mitbürgern. Ich werde Kontakt zu den freiwilligen Feuerwehren, zum DRK und anderen Sozialträgern und dem Sozialbeirat der Stadt Elmshorn aufnehmen, die Anlaufstation für die Verteilung sein können. Lassen Sie uns etwas tun in dieser schweren Zeit, die wir alle gesund überstehen wollen.

Hier ist der Link, wo Sie die Anleitung zum Nähen runterladen können:
Nähanleitung der Feuerwehr Essen *(siehe auch unten)*

Wer sich diese Datei nicht herunterladen kann, kann sich auch an mich wenden und ich sende Ihnen dann eine Druckversion zu.

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Karin Kruse


Klein Nordende, 28. März 2020

Zurück