News

Medien-Information der Polizeidirektion Bad Segeberg

Elmshorn – Verkehrskontrollen anlässlich der Baumaßnahmen an der Landesstraße 110

Seit Donnerstag, den 18. Juli 2019, haben die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers Elmshorn in Klein Nordende und im südlichen Teil Elmshorns täglich mehrere mobile Verkehrskontrollen durchgeführt.

Die Verkehrskontrollen basieren auf dem Umstand, dass Bürgerinnen und Bürger aus Klein Nordende und Elmshorn Beschwerde darüber geführt haben, dass seit dem Beginn der Baumaßnahme (einschließlich der Vollsperrung) auf der Landesstraße 110 (Tornesch) eine erhebliche Zunahme von Fahrzeugverkehr auf „selbst gesuchten Ausweichstrecken“ festzustellen ist.

Weiter gab es Hinweise darauf, dass auch Lastwagen durch Wohngebiete und andere Bereiche fahren würden, um Staus auf der benannten Umleitungsstrecke auszuweichen.

Im Zuge der durchgeführten Verkehrskontrollen stellten die Beamten lediglich drei Verkehrsteilnehmer fest, die gegen ein bestehendes Verbot im Wischdamm verstoßen haben. Diese wurden verwarnt.

Zum Teil war eine Zunahme des Fahrzeugverkehrs in verschiedenen Bereichen festzustellen. Dieser war jedoch nicht zu beanstanden, da keine entsprechenden Verkehrsverbote existieren.

Es konnten in keinem Fall Lastwagen festgestellt werden, die gegen bestehende Verbote (Durchfahrtsverbot für Lastwagen ab 7,5 Tonnen) verstießen.

Die Elmshorner Polizeibeamtinnen und -beamten werden auch weiterhin gezielte Verkehrskontrollen mit dem benannten Hintergrund durchführen.

Polizeidirektion Bad Segeberg, Stabsstelle - Öffentlichkeitsarbeit

Zurück