News

Mehr Parkplätze für Fahrräder

KLEIN NORDENDE Nach den sie­ben Fahrrad-Anlehnbügeln am Klein Nordender Ge­meindezentrum wurden jetzt an drei weiteren Stellen Park­plätze für Fahrräder geschaf­fen. Der Wunsch nach sol­chen Angeboten stammt aus dem Ortsentwicklungskon­zept Klein Nordende.

Die neuen Abstellmöglich­keiten wurden an den Bushal­testellen Sandhöhe, Heid­grabener Weg und Am Red- der an der Bundesstraße er­richtet. „Außerdem wurden auch die Bushalthäuschen ge­reinigt und wir hoffen, so die Nutzungvon Rad und Bus ein wenig voranzubringen“, sagt Stellvertretender Bürger­meister Jens Jacobsen.

Die Gemeinde wird hierbei im wesentlich durch die LAG AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest unterstützt, die aus dem Landespro­gramm Ländlicher Raum Fördergelder in Höhe von 4555 Euro von EU, Bund und Schleswig-Holstein beige­steuert hat.

In der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung geht es um den geplanten Bau eines 400 Meter langen Verbin­dungsweges zwischen Schul­straße, dem Weg Bi der Wehr und der Dorfstraße mit An­schluss an die Wege im Be­reich Rewe und Boulebahn - sofern es hierfür Fördergel­der gibt. „Da die Bügel am Gemeindezentrum für die Haltestelle Schulstraße noch nicht so angenommen wur­den, hoffen wir, dass die Sa­che sich noch entwickelt. Gerne hätten wir auch auf der Linie 6504 Bügel am Hofweg, an der Kirche, aufgestellt. Hier gehört der Gemeinde kein ausreichender eigener Grund“, so Jacobsen. pwa

Elmshorner Nachrichten, 13.08.2021

Zurück