Pressearchiv

Unser Pressearchiv

WG Klein Nordende: Das sind die Ziele

WG Klein Nordende: Das sind die Ziele

Klein Nordende (ne). Mit großer Stimmenmehrheit vertritt seit über 40 Jahren die Wählergemeinschaft die Bürger Klein Nordendes im Gerneinderat. "Dieses große Vertrauen über lange Zeit sehen wir als Verpflichtung an, uns auch in Zukunft mit Herz und Verstand für unser Dorf zu engagieren", sagt Hans-Barthold Schinckel, erneut Spitzenkandidat der WG. Wichtig sei der WG ein respektvoller und persönlicher Umgang mit allen Bewohnern. Probleme würden künftig wie bisher unbürokratisch und schnell gelöst, verspricht der 58-jährige WG-Vorsitzende.
Die WG ist eine Vereinigung freier, unabhängiger Bürger. "Taten statt Worte" stand bei der Kommunalwahl 2003 über dem Wahlprogramm. Entsprechend, so Hans-Barthold Schinckel (ehemaliger Kapitän, ver-
heiratet, Vater von zwei Söhnen) habe die WG ihre damaligen Wahlversprechen umgesetzt: moderates Wachstum bei der Bauleitplanung und stabile Baulandpreise. Für die nächsten fünf Jahre sind die großen Themen geblieben. Hinzu kommen, so Schinckel, die Vergrößerung der Grundschule sowie der Bau eines Nahversorgungszentrums an der Sandhöhe mit diversen Läden und Wohnungen für Senioren. Weiter wird es urn die Verkehrsberuhigung im Liether Moor gehen und um Schaffung von Krippenplätzen. Zum WG-Team um Hans-Barthold Schinckel gehören u. a. im Wahlkreis 1: Ulrike Weers (46, Anwaltsgehilfin), im Wahlkreis 2: neben Hans-Barthold Schinckel Susanne Schlüter (41, Steuerfachgehilfin), im Wahlkreis 3: Erich Wittern (72, Betriebselektriker i. R.).

aus den Elmshorner Nachrichten vom 17.05.2008

Zurück