Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Teures Malheur mit Weihnachtsbaum

Teures Malheur mit Weihnachtsbaum

Klein Nordende (ne). Den teuersten Weihnachtsbaum seiner Geschichte hat, oder besser: wollte die Gemeinde vor ihrem Rathaus aufstellen. Diese bemerkenswerte Weihnachtsgeschichte, so sagt Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel, habe in der Schulstraße 15, wenige Meter vom Ziel in der Schulstraße 1 ihren Anfang genommen. Acht kräftige Männer und ein Schlepper hätten von Haus 15 den schönen Baum in Richtung Rathaus transportiert.
Kurz vor dem Ziel gerieten dann Baum und Männer offenbar in heftige Turbulenzen. Dabei kollidierten sie mit dem Zaun des Grundstücks Schulstraße 2. Übrig blieben schließlich ein großes Loch im Zaun, ein geschredderter Tannenbaum und viel Tannenzweige. Der Schaden dieser Weihnachtsbaumaktion: 4200 Euro. "Ich hoffe", so Bürgermeister Schinckel, "dass diese Weihnachtsbescherung einmalig für unser Dorf bleibt."

aus den Elmshorner Nachrichten vom 12.12.2007

Zurück