Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Spieliothek macht weiter

Spieliothek macht weiter

Neuer Vertrag: Verein Spieliothek mobil erhält fünf Jahre lang jeweils 20 000 Euro vom Kreis.
Barmstedt (buf). Zwei Jahre der Unsicherheit sind vorbei. Jetzt kann der Barmstedter Verein Spieliothek mobil wieder in eine gesicherte Zukunft schauen. Vereinsvorsitzender Axel Schmidt und Jugend-Fachdienstleiterin Cornelia Lohmann-Niemann unterzeichneten jetzt den Vertrag, der dem Verein fünf Jahre lang bis Ende 2012 einen jährlichen Zuschuss vom Kreis Pinneberg von 20 000 Euro verspricht. "Damit ist unsere Zukunft gesichert", atmete Schmidt auf. "Ohne den Kreiszuschuss wäre es zu Ende gewesen." Dabei sei die Spieliothek ein "Juwel" für den Kreis Pinneberg, hob der Vorsitzende des 30 Jahre alten Vereins hervor.
"Wir sind einmalig in Deutschland." 11000 Spiele und 250 Großspielgeräte leiht der Verein jedes Jahr meist kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr aus. Täglich sind die beiden Zivildienst-leistenden mit den beiden Bussen in den 23 angeschlossenen Mitgliedsorten unterwegs, um in Schulen und Kindergärten fröhliche Spieletage zu veranstalten. 20 000 Ausleihen und 550 Sonderveranstaltungen kommen auf diese Weise zusammen, eine beeindruckende Bilanz, findet Schmidt und weist auf die gesellschaftspolitische Bedeutung des Vereins hin: "Wer unsere Spiele spielt, lernt mal zu verlieren oder sich durchzusetzen." Zum 95 000-Euro-Jahresetat tragen auch die 23 Mitgliedskommunen bei: 43 000 Euro. Auf Stadt- und Sportfesten nimmt der Verein rund 20000 Euro ein.

Vorsitzender Axel Schmidt und Fachdienstleiterin Cornelia Lohmann-Niemann unterzeichneten den Vertrag
Foto: Fuchs


aus dem Blickpunkt vom 05.12.2007

Zurück