Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Schulweghitparade - Berichte aus der Presse


Viel Spaß bei der großen Schulweghitparade

Beim Spiel "1, 2 oder 3" wählten die jungen Kandidaten aus drei möglichen Antworten aus. Wieviele Ecken hat ein Stoppschild und wie viele Reflektoren trägt ein vorschriftsmäßig ausgestattetes Fahrrad? Polizist Manfred Winkler beobachtete das bunte Treiben.
Foto: Krohn


(Klein Nordende/hk) "Juchhe! 200 Euro für die Klassenkasse!", jubelte ein Junge der Grundschule Klein Norden-de-Lieth. Denn die Klasse 2b belegte während der Schulweghitparade des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in der Mehrzweckhalle in Klein Nordende den ersten Platz. Die Mädchen und Jungen hatten die meisten Fragen zum Thema Verkehrserziehung richtig beantwortet.
Es gab keine Verlierer, denn die Sparkasse Südholstein bedachte jede Klasse mit einem Geldbetrag. Den zweiten Platz
belegte die 2a der Grundschule Klein Nordende-Lieth, die 150 Euro bekam. Platz drei erreichte die 2c aus der Gemeinde, die sich über 100 Euro freute. Die Gäste der Grundschule Seester schafften es auf den vierten Platz und erhielten 50 Euro,
Dass die Mädchen und Jungen an den Spielen viel Spaß hatten, war ihnen anzumerken. Etwa 180 Kinder der teilnehmenden Schulen und ihre Eltern verfolgten gespannt, wie sie auf der Bühne eine Aufgabe nach der anderen lösten. Die Verkehrslehrer Manfred Winkler und Carsten Wegner von der Polizei Pinneberg führten die Kandidaten durch das Quiz. Wahrend des aus der Sendung "Dalli, Dalli" bekannten Spiels "Dalli klick" galt es zum Beispiel, möglichst schnell Verkehrszeichen zu erkennen.
Zwischen den Spielen gab es Musik: Der Rellinger Kinder-Kirchenchor sang Lieder von Rolf Zuckowski, in denen es um Sicherheit im Straßenverkehr geht. Dazu tanzten Kinder aus der Halstenbeker Turnerschaft.

aus der Holsteiner AllgemeinenZeitung vom 24.03.2007


Sicher im Verkehr - das brachte 200 Euro

Die Polizei-Präventionslehrer Manfred Winkler (M. v. r.), Garsten Erdmann und Jörg Mangelmann inmitten begeisterter Kinder bei der bunten Schulweg-Hitparade in Klein Nordende.
Foto: Rohr

Klein Nordende (beb). Um 17.04 Uhr stand der Sieger fest: "Gewonnen hat die Klasse 2 b der Grundschule Klein Nordende-Lieth", verkündete Polizeihauptmeister Garsten Wegner -Jubel brandete durch die Bürgermeister-Hell-Halle - 200 Euro gab's für die Klassenkasse, gesponsert von der Sparkasse Südholstein. Rund 180 Schüler waren gestern gekommen, um sich in dem einstündigen Wettkampf zum Thema Verkehrssicherheit zu messen. Drei Teams aus Klein Nordende sowie eines aus Seester traten zu turbulenten Ratespielen an. Jedes Team bekam einen Geldpreis. Organisiert worden war der Nachmittag vom Kreis Pinneberger Ableger des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) - zum 28. Mal: "Wir touren mit jährlich zwei solcher Veranstaltungen durch das Kreisgebiet", erläuterte Vorstandsmitglied Ursula Meier. Das Konzept beruht auf der "Schulweg-Hitparade" des Hamburger Kinderliedermachers Rolf Zuckowski, der solch vorzeitliche Lehrsätze wie "Rund und Rot heißt Verbot" oder "Bei Rot stehen, bei Grün gehen" auf gereimte Weise und musikalisch verpackt deutlich eleganter in Kinderköpfe bringt. Auch gestern klangen Zuckowskis eingängige Lieder durch die Halle: "Er hat uns beraten, wie wir einen solchen Nachmittag aufziehen müssen", so Meier.
Gesang wechselte sich mit den Wettspielen ab, die sich das Team der Präventionslehrer der Polizei ausgedacht hatte. Allen voran der "Polizist mit der Gitarre": Hauptkommissar Manfred Winkler ist von seinen rund 25 Dienstjahren bereits 15 Jahre Verkehrslehrer. Sein Kollege Garsten Wegner immerhin neun Jahre: "Ein toller Beruf -wir bekommen so viel von den Kids zurück", schwärmte er.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 21.03.2007

Zurück