Pressearchiv

Unser Pressearchiv

"Running Bus" - Schule packt Verkehrschaos an


Ein "running bus", zusammengesetzt aus Eltern und Schülern hat
das Ziel, die Grundschule Klein Nordende-Lieth, erreicht.
Schulleiterin Ursula Francke (2. v. re.), Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel (3. v. re.) und Polizei-Verkehrslehrer Carsten Wegner (re.) nahmen die "Busfahrer" in Empfang.

(Klein Nordende/su) Das rücksichtslose Fahrverhalten so mancher Autofahrer, gerade im Bereich von Grundschulen und Kindergärten, ist nicht nur unangebracht, sondern auch sehr gefährlich. Um der Verkehrssituation unmittelbar vor der Grundschule in Klein Nordende, Schulstraße 30, Herr zu werden, haben Lehrkräfte und Schulelternbeirat jetzt gemeinsam das Projekt "running bus" ins Leben gerufen. In Form von menschlichen Bussen trafen sich Eltern und Schüler an Haltestellen auf dem Schulweg, um als laufender Schulbus das Auto einzusparen und das zu Fuß gehen zu fördern. Mehrere dieser "running busses" steuerten in der vergangenen Woche zielsicher die Schule sternförmig an und wurden dort von Schulleiterin Ursula Francke, Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel sowie Polizei-Verkehrslehrer Carsten Wegner begrüßt. Die Begleiter waren durch eine Weste für die Schulkinder gut erkennbar. Im Vorfeld waren Mütter, Väter, Omas und Opas durch die Schule aufgerufen worden, sich freiwillig am Projekt zu beteiligen, um den Schulweg der Kinder durch weniger Fahrzeugverkehr deutlich sicherer zu gestalten.

aus der Holsteiner am Wochenende vom 12.05.2007

Zurück