Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Neujahrsempfang - Rück- und Ausblick

Von Streitpunkten und lang ersehnten Lösungen


Der Klein Nordender Neujahrsempfang ist seit Jahren der Renner
unter den Veranstaltungen im Dorf. Foto: Gerd Nelaimischkis

Neujahrsempfänge - Anlass zu Rück- und Ausblick, wie aktuell in Klein Nordende und Kölln-Reisiek.

Klein Nordende (ne). Brezel, Schmalzbrote und Punsch, dazu die schmissige Musik der Liebhaber-Kapelle. Das sorgte wieder für ein volles Haus beim Neujahrsempfang der Gemeinde. Unter den Gästen auch wieder Vertreter der Partnergemeinde Zempin (Usedom) und erstmals mit Gudrun Dölling und Kerstin Westphal auch Vertreterinnen des Amtes Elmshorn-Land. In seinem Ausblick nannte Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel das Sondergebiet zwischen Sandhöhe und Dorfstraße, in dem neben einem Supermarkt auch Senioren-Wohnungen entstehen werden. Ein dritter Sportplatz für die Jugend des SV Lieth soll entstehen und die Grundschule erhält das lange fällige Lehrerzimmer mit einem zusätzlichen Klassenzimmer. Eingereicht werden soll endlich 2008 die Baumängel-Klage gegen den Architekten der Hell-Halle. Dabei geht es um 1,3 Millionen Euro. Prozessdauer: mindestens fünf Jahre. Streitpunkt werden auch die AZV-Wasserspeicher sein, die die Gemeinde wie berichtet ablehnt. Und Probleme bereiteten nach wie vor bei der Grünanlagenpflege die meist durch Abwesenheit glänzenden Ein-Euro-Kräfte.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 08.01.2008

Zurück