Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Neues Stück von den Kellermüs ut Nordend

Neues Stück von den Kellermüs ut Nordend

Klein Nordende (ne). Zwei Frauen, Amke und Emmi, zwängen sich durch das enge Fenster eines Feuerwehrhauses. Beide suchen nach Beweisen, dass Emmis Mann, seines Zeichens Feuerwehrchef, ein Verhältnis mit der neuen und ersten Frau bei der Feuerwehr hat. Und richtig: Beide finden "Beweise".
Damit beginnt die turbulente wie amüsante Geschichte "Mien Froo is bi de Füürwehr". Die heitere plattdeutsche Komödie um Liebe und Eifersucht in drei Akten von Ubbo Gerdes wird von den "Kellermüs ut Nordend" am Sonnabend, 3. November, um 20 Uhr und am Sonntag, 4. November, um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen in der Bürgermeister-Hell-Halle, Schulstraße, aufgeführt.
Die Regie hat wie immer Anke Walther. In den Rollen der Feuerwehrfrauen sind Renate Bartl, Lisel Hollander, Heimke Koelbel, Henny Otto, Renate Schüssler und Anke Walther zu sehen.
Übrigens sind nicht nur Frunslüüd bi de Füürwehr, die ganze Theatergruppe der Kellermüs aus Klein Nordende besteht nur aus Frauen. Sie besetzen auch Männerrollen. Und das seit zwölf Jahren mit sehr großem Erfolg.
Der Eintritt für die Sonnabendvorstellung kostet acht Euro, für die Sonntagsvorstellung 12,50 Euro. Im Vorverkauf sind Karten im Dorfladen, Dorfstraße 132, sowie bei Renate Bartl, Telefon (0 4121) 9 37 44, und bei Anke Walther, Tel. (0 4121) 9 31 41, zu haben.

Heimke Koelbel, Renate Schüssler, Henny Otto, Lisel Hollander, Renate Bartl und Anke Walther (v.l.) stehen wieder ihren Mann. Foto: nelai

aus den Elmshorner Nachrichten vom 22.10.2007

Zurück