Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Neuer Vertrag für die Spieliothek

Neuer Vertrag für die Spieliothek

Pinneberg (bam). "DieZukunft der Spieliothek mobil ist gesichert", so Thorsten Fischer, ju-gendpolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion. Nach einem Vorschlag der Verwaltung, soll die Einrichtung einen Vertrag über fünf Jahre erhalten, der ihr jährlich 20000 Euro sichert. Damit zeichnet sich das Ende eines jahrelangen Tauziehens um den Fortbestand der Spieliothek mobil ab. Nach der Kündigung des Vertrags durch die CDU-Mehrheit zum Jahresende 2006 hatte die SPD auf einen neuen Vertrag gedrängt. Fischer geht davon aus, dass die CDU einem neuen Vertrag zustimmen wird. "Nachdem die Vertragsgemeinden der Spieliothek, das Kreis Jugendamt und die Fachleute des Jugendhilfeausschusses sich für einen neuen Vertrag ausgesprochen haben, wird die CDU dem öffentlichen Druck nachgeben", so Fischer. Mit dem neuen Vertrag könne die seit 31 Jahren anerkannte Einrichtung der offenen Jugendarbeit ihre Arbeit fortsetzen. Die Spieliothek versorgt, insbesondere in den kleineren Gemeinden Kinder und Jugendliche mit pädagogisch wertvollem Spielmaterial und leitet die Kinder zu sinnvollen und altersgerechten Spielen an. Ihr umfassendes Spielangebot stellt sie auch Kitas, Schulen und Vereinsgruppen für eigene Veranstaltungen zur Verfügung. Die CDU wird dem neuen Vertrag zustimmen, wie CDU-Fraktionschef Michael Hirsekorn bestätigte. Die Union habe sich stets dagegen gewandt, Vereine und Verbänden zu fördern, ohne zu wissen, was mit dem Geld passiere. Nachdem in Gesprächen mit dem Träger dessen Konzept in den Jugendarbeit überarbeitet worden sei, stehe nun einer Förderung nichts mehr im Wege.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 20.09.2007

Zurück