Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Klein Nordende hat zwei neue Majestäten

Klein Nordende hat zwei neue Majestäten

Die Königsrotte (hinten v. I.) mit Corinna Kunstmann, Olaf Hilbinger, Manfred Rohde, Rolf Kiehn sowie die Jugendrotte (vorne, v. I.) mit Ann-Katrin Nickel, Lennard Nickel und Tobias Wenzel.Foto: Nelai

Klein Nordende (ne). Die drei tollen Schützen- und Festtage der Schützenbrüderschaft Weidmannsheil und der Gemeinde sind vorbei. Geblieben sind schöne Erinnerungen an eine grandiose Feier und neue Majestäten im Dorf. Olaf Hilbinger heißt der neue Schützenkönig, der Klaus Wilke ablöst. Der 1. Ritterin Kathrin Heilmann und der 2. Ritterin Renate Göttsch sind Corinna Kunstmann und Manfred Rohde gefolgt.
Kalt an seinem Arbeitsplatz, dem Biertresen, erwischte Rolf Kiehn die Proklamation zum neuen Bürgerschützenkönig. Kurzerhand wurde er in seiner Bierausschenkerschürze zum Nachfolger von Bernd Stehr "gekrönt". Den Pokal ehemaliger Bürgerschützenkönige holte sich Theodor Stüben.
Heftig traf es den neuen Jungschützenkönig Lennard Nickel, der Dank einer Wette der Proklamation fünf Zentimeter seiner Haarpracht opferte. An seiner Seite sind 1. Jugendritterin Ann-Katrin Nickel und 1. Jugendritter Tobias Wenzel. Lennard Nickel war ein Jahr zuvor 1. Jugendritter.
Nach Tanz, Preisschießen und Bingo waren die Spiele im Dorf der große Renner zum Abschluss. Angefangen von Feuerwehr und Kirche über Landfrauen, Spielmannszug, SVL-Karate-Gruppe, Dwars Boßler und dem DRK bis hin zur Theatergruppe Kellermüs, des TTC Tanzklubs sowie des Chores Vi-va la Musica boten alle kindgerechte Spiele an. Hinzu kamen Angebote des Betreuungsvereins Liether Moor, der Jagdgemeinschaft, der Schützen und des Reitstalls Schöttler. Und die Volksbank Elmshorn sponserte das Spielfest mit seinen rund 450 Besuchern finanziell.

aus den Elmahorner Nachrichten vom 01.07.2008

Zurück