Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Kanalkataster: Erheblich teurer als gedacht

(Klein Nordende/dg) Was lange währt, wird endlich gut? Nicht immer. Denn obwohl jetzt das Kanalkataster in der Gemeinde mit einem Jahr Verspätung fertiggestellt wird, können sich die Klein Nordender nicht freuen. Sie müssen nämlich für die Arbeiten tiefer in die Tasche greifen als bislang angenommen. In Zeiten knapper Haushaltskassen kein Vergnügen.
67.000 Euro sollte das Kataster ursprünglich kosten. "Jetzt haben wir die Endabrechnung bekommen", berichtet Peter Bartl, Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses. Der Schock sitzt tief: Denn jetzt soll die Gemeinde nicht 67.000 Euro zahlen - sondern 142.000. Damit ist das Kanalkataster mehr als doppelt so teuer wie geplant. "Die Längen der Kanäle wurden um 20 Prozent überschritten, das war bei der Auftragsvergabe nicht klar", erklärt Peter Bartl. "Es musste dadurch auch mehr gespült werden als angenommen."
Übrigens: Nicht nur die Klein Nordender werden kräftig zur Kasse gebeten. "Alle Gemeinden des Amts Elmshorn-Land müssen mehr zahlen als gedacht", weiß Bartl. Insgesamt beläuft sich die Summe auf stolze 516.000 Euro - geplant waren zu Beginn jedoch lediglich 285.000.

Aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 16.12.2006

Zurück