Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Die Teiche bleiben da

Bürgermeister Schinckel zerstreut Anwohner-Sorgen um neues Baugebiet B-Plan 33

haz-270612

(Klein Nordende/su) Idylle an einem schönen Sommertag: Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel steht zwischen zwei Teichen südlich der Straße Voßbarg, zu denen es in der Gemeinde jüngst Irritationen gab.

Zwar seien schon vor mehr als einem Jahr die Gespräche mit den dortigen Grundstückseigentümern in Vorbereitung auf das neue Baugebiet 33 angelaufen, doch nun sorgen sich die Bürger um ihre schönen grünen Flächen: "Die Teiche kommen weg?" «Was für ein Blödsinn", antwortet Schinckel. Schon auf dem Vorentwurfsplan vom April sei eingezeichnet, dass die Teiche erhalten werden. "Sie bleiben da", so der Bürgermeister. Zudem habe die Gemeinde bei den Planungen der neuen Grundstücke an eine Menge gedacht. Die neue Planstraße, die von der Dorfstraße künftig abgehen und parallel zur Straße Voßbarg verlaufen soll, werde so durch das Gebiet gezogen, dass die hohen Knick-Gebiete ebenfalls erhalten bleiben.

Zudem werde zum Altbestand eine Griinzone bleiben. ..Hier stehen auch einige schöne Bäume". so Schinckel weiter. Man werde versuchen, die meisten zu erhalten und in das neue Wohngebiet zu integrieren. Im Bebauungsplan 33 sind insgesamt rund 50 Grundstücksflächen vorgesehen. Voraussichtlich ab November sollen die bis zu 800 Quadratmeter großen Gebiete angeboten werden.

Den Aufstellungsbeschluss hatte die Gemeinde bereits Anfang Dezember gefasst, zunächst geht der Plan nun noch einmal in die Auslegung. Er kann direkt im Gemeindezentrum beim Bürgermeister und demnächst auch beim Amt Elmshorn-Land eingesehen werden. Potentielle Neu-Klein Nordender dürfen sich freuen: weit bis zum nächsten Supermarkt ist es nicht. Der im März eröffnete Rewe-Markt an der Dorfstraße ist problemlos in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 27.06.2012

Zurück