Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Klein Nordendes erste Feuerwehrfrau

haz-210109.jpg
Stephanie Otte schreibt Klein Nordender Geschichte.

(Klein Nordende/rs) In Klein Nordendes Wehr ist eine neue Epoche angebrochen: Mit Stephanie Otte (18) hat dort die erste Feuerwehrfrau ihren Dienst aufgenommen. Sie gehörte bislang der Jugendwehr an. Die junge Mutter ist ehrenamtlich "vorbelastet". Ob Bruder oder Vater - alle sind in der Feuerwehr aktiv.
In seinem Bericht während der Jahreshauptversammlung blickte Wehrführer Martin Höppner auf ein entspanntes Jahr zurück. Hatte es 2007 mit Evakuierungen nach einem Sprengstofffund und dem schweren Bahnunglück zwei spektakuläre Großeinsätze gegeben, verlief 2008 ruhig. Statt 34 Einsätzen (2007) gab es 2008 nur 17. Im wesentlichen galt es Kleinfeuer zu löschen und technische Hilfe zu leisten.
Und so wurde gewählt: Schriftführer Jan-Mirko Hamke, Gerätewart Technik Rolf Ehlers, Gerätewart Verwaltung Rolf Kiehn, Gruppenführer 1. Gruppe Detelef Stein, Stellvertreter Rolf Kiehn, Gruppenführer 2. Gruppe Thorsten Diercks, Stellvertreter Jan-Mirko Hamke, stellv. Gruppenführer Reservegruppe Heino Diercks, Revisoren Claas-Ole Eyler, Otto Mohrdieck. DenFestausschuss verstärken: Claas-Ole Eyler, Jens-Willi Ibels, Mario Bendt, Simon Lehmann. Die Kameraden Stefan Krey, Mike Hausmann und Mario Bendt haben das Anwärter jähr erfolgreich absolviert und wurden zu Feuerwehrmännern befördert.
Zu den weiteren Beförderten zählt auch der stellvertretende Wehrführer Florian Schinckel, der nun Brandmeister ist.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 21.01.2009

Zurück