Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Nachholtermin: Norddeutsches Liedgut mit den „Gebrüdern Graf“ in Klein Nordende

Live und in Farbe gab es die „Gebrüder Graf“ auch schon auf dem „Festival op Platt“ in Elmshorn zu erleben. Am 14. Februar sind sie im Töverhuus in Klein Nordende zu Gast. FOTO: URBATZKA

(Klein Nordende/su) Norddeut­scher geht es wohl kaum: Wenn Jan Graf, Haye Graf und Jan Wulf auf der Bühne stehen, bringen sie ein Repertoire aus maritimen Schlagern, plattdeutschen Hits und regelrechten Gassenhauern mit. Einige Beispiele: Es erklingen gern Lieder wie „De Hamborger Fährjung“, „An de Eck steiht'n Jung“ oder auch „Schön ist die Liebe im Hafen“ und „Einmal noch nach Bombay“.

Zudem erhielt Jan Graf, Sohn eines Landwirtes, für seine künstlerischen Aktivitäten schon 2008 den Bevensen Preis für plattdeutsche Musik, 2011 dann den Niederdeutschen Literatur­preis und Hörern des Norddeutschen Rundfunks ist er aus der Reihe „Hör mal beten to“ ebenfalls bestens vertraut.

Auf Einladung von Organisator Helmut Hamke waren die „Gebrüder Graf' schon auf dem „Festival op Platt“ in Elmshorn live zu leben, nun treten sie in „Hamkes Wohnzimmer“, dem Töverhuus, Dorfstraße in Klein Nordende, auf. Das Konzert war eigentlich bereits für den Herbst ge­plant, musste aber krankheitsbedingt verschoben werden. Es findet nun am Freitag, 14. Februar, um 20 Uhr statt. Für den Abend gibt es noch ein paar Restkarten, unter anderen im REWE-Markt sowie im Blumenhaus Konetzny in Klein Nordende.

Holsteiner Allgemeine Zeitung, 01.02.2020

Zurück