Pressearchiv

Unser Pressearchiv

"Wir haben Vieles vor im Jahr 2019, das schaffen wir nur gemeinsam"

haz 190119a

(Klein Nordende/su) Schon als die Vorsitzende des Kultur- und Sportausschusses, Susanne Schlüter, die fast 300 Gäste in der Bürgermeister-Hell-Halle begrüßte, deutete sich an, dass in der Gemeinde im Jahr 2019 allerhand auf dem Plan steht. Sie wies daraufhin, dass am 19. Mai erstmals ein Kalkgrubenlauf geplant ist und im Sommer die Jubiläen der Grundschule (125 Jahre) und der Schützenbrüderschaft (100 Jahre) anstehen. haz 190119bDiesen Faden griff Bürgermeister Adolf Luitjens in der Folge auf: "Wir haben Vieles zusammen vor im Jahr 2019, das schaffen wir nur gemeinsam. Es muss bei aller Euphorie die Frage erlaubt sein: Was ist in den kommenden Monaten zu schaffen?“
So habe eine Untersuchung der Schmutz- und Regenwas­serkanäle ergeben, dass teil­weise größere Schäden über die Jahre entstanden sind. In einem ersten Schritt ist die Sanierung der Schulstraße geplant, Kostenpunkt rund 400.000 Euro. Ende Februar soll dazu eine genauere Ana­lyse vorliegen. Zudem werde in diesem Jahr das Wohnge­biet am Ziegeleiweg bebaut, für die drei Grundstücke mit Mehrfamilienhäusern gebe es vier Investoren. Eine Vergabe soll zeitnah passieren.
Aber auch mehr Grün soll es in Klein Nordende geben. Ein Landwirt habe sich bereit erklärt, dass auf seinem Grund ein Blühstreifen angelegt wird. Auf der gemeindeeigenen Fläche zwischen REWE-Markt und Toverhuus sei dies eben­falls geplant. "Lassen Sie eine freie Ecke in ihrem Garten einfach einmal wachsen, wie sie wächst“, appellierte Bür­germeister Luitjens dennoch zusätzlich an alle Zuhörer. Last but not least war es Werner Schön, Bürgermeister der Partnergemeinde Zempin, der ebenfalls Grüße überbrachte und betonte: "So wie ich es aus Klein Nordende gewohnt bin, setzt Euch einfach dafür ein, dass Euer Klein Nordende wächst und gedeiht.“

Holsteiner Wochenende, 19.01.2019

Zurück