Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Thode spendet Klein Nordender ein Kristall


haz-140514

(Klein Nordende/su) In der vergangenen Woche wurde eine neue Marmor-Skulptur vor dem Gemeindezentrum, Dorfstraße, offiziell im Rahmen einer kleinen Feierstunde eingeweiht.

Das Werk mit dem Titel "Auflösender Kristall" hat der Elmshorner Bildhauer Reimer Thode der Gemeinde geschenkt. Er erklärte dazu: "Die Liether Kalkgrube ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel in Klein Nordende." Seine Idee zu dem Werk sei es gewesen, ein Spannungsfeld zwischen dem Geotop und dem Zentrum der Gemeinde herzustellen. Andreas Kamin vom Kulturausschuss betonte in seinen Begrüßungsworten, dass sich gerade auch in der Moderne viele Künstler mit dem Thema Kristall auseinandergesetzt hätten.

Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel griff den Faden auf und betonte, dass das Werk den Betrachter dazu anrege, sich Gedanken zu machen, wie die Beziehung zur Gemeinde ist. Er lobte zudem: "Es ist schön erfrischend, dass die Schenkung in der heutigen Zeit so unkompliziert zustande gekommen ist." Vor dem Gemeindezentrum wurde ein Fundament gelegt, und schon ging es los.

Die Skulptur aus Marmor besteht aus zwei Teilen, die durch Bronzestangen miteinander verbunden sind. Sie ist inklusive Sockel 2,20 Meter hoch.

aus der Holsteiner Allgemeinen  Zeitung vom 14.05.2014

 

Zurück