Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Wer holt den Pott?

"Grenzenlose Spiele 2012" finden in Heidgraben am Sonnabend, 16. Juni, statt / Jede Menge Spiel und Spaß

haz-130612-1
Die Teams müssen in allerhand Disziplinen - mit mehr oder auch weniger Sinn - ran.    Foto: Meisberger


(Heidgraben/su) Wenn Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel am kommenden Sonnabend, 16. Juni, mit seinem alten Deutz-Schlepper am Gemeindezentrum vorfährt, 13 Mitstreiter einlädt und von dort aus ins benachbarte Heidgraben aufbricht, dann steht Großes zu erwarten. Dort finden ab 14 Uhr die "Grenzenlosen Spiele 2012" statt, die Bürgermeister UdoTesch eröffnen wird.

Neben Klein Nordende und Heidgraben gehen außerdem Teams aus Seestermühe, Raa-Besenbek, Groß Nordende und Seeth-Ekholt an den Start. In zahlreichen Spielen geht es nicht nur um die Ehre des Dorfes, sondern auch um einen schicken Pokal. Was die einzelnen Teams aus insgesamt 14 Spielern pro Dorf allerdings alles über sich ergehen lassen müssen, wird bei den Ausrichtern in Heidgraben noch nicht verrraten. Bisher wurden nur die Namen der Spiele veröffentlicht. Da heißt es: Formel 1, Streichel die Kuh, Öddeln, Schmaler Grad, Lange Leitung, Pi mal Daumen oder auch Heidgrabener Höllenritt. Außerdem erwartet die Bürgermeister zusätzlich noch eine eigene Spielrunde. Die "Grenzenlosen Spiele" finden in Heidgraben auf dem Sportplatz beim Sportheim des Heidgrabener SV, Uetersener Straße 3. statt. Zuschauer sind herzlich willkommen, um ihre Teams lautstark zu unterstützen. Die Siegerehrung planen die Veranstalter vom Ausschuss für Jugend und Sport gegen 17 Uhr. Wer holt den Pott im Dorf-Wettstreit 2012?

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 13.06.2012

Zurück