Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Liether Kalkgrube: Ziegen lassen es sich schmecken

Versuch zur Pflege der Liether Kalkgrube gestartet

haz 050815


(Elmshom/mm) Die Liether Kalkgrube hat neue Gäste - und die sind auch noch fleißig. 60 Burenziegen vom Hof Christians in Hohn haben an der Nordböschung eine neue Heimat gefunden und befinden sich dort im Pflegeeinsatz. Erstmalig und versuchsweise hat der Kreis Pinneberg diese Kletterer "engagiert" um den überhand nehmenden Gehölzaufwuchs im Naturschutzgebiet Liether Kalkgrube einzuschränken.

Der Bereich an der steil aufragenden, roten Felswand ist großräumig mit einem Elektro-Weidezaun eingefasst.

Ihre Aufgabe ist es, die aufkommenden Gehölze zu verbeißen sowie Kraut- und Grasflur nachhaltig abzuweiden. Dabei geht es darum, die Grundlage für licht- und wärmebedürftige Blütenpflanzen zu erhalten, aber auch geologische Aufschlüsse weiterhin sichtbar zu machen.

Von Besuchern der Kalkgrube sind die Ziegen gut zu sehen, sofern sie es sich nicht zum Wiederkäuen bequem gemacht haben. Gefüttert werden dürfen die Tiere auf keinen Fall.

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 05.08.2015

Zurück