Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Grundschule braucht mehr Platz

Grundschule braucht mehr Platz

(Klein Nordende/dg) Die Klein Nordender Grundschule ist dreizügig. Normalerweise jedenfalls. "2007 haben wir vier Klassen eingeschult", erinnert sich Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel. Bislang war das platztechnisch gesehen kein Problem. "Denn es gab vorher einen Jahrgang, der nur zwei Klassen umfasste", erklärt Schinckel.
Ab dem kommenden Sommer wird es jedoch eng in der Grundschule. Denn der zweizügige Jahrgang wechselt auf die weiterführenden Schulen, und es rücken drei erste Klassen nach. "Damit haben wir rein rechnerisch einen Klassenraum zu wenig." Deshalb wird jetzt angebaut.
"Auch die Räume für die Lehrer sind zu klein", weiß der Bürgermeister. 20 Lehrkräfte arbeiten bisher auf engstem Raum zusammen. In Zukunft sollen ihnen ein größeres Lehrerzimmer und ein Arbeitszimmer zur Verfugung stehen. Die beiden neuen Räume entstehen in einem Anbau, der durch eine Glaskonstruktion mit dem alten Schulgebäude verbunden wird. Im April 2009 sollen die neuen Räume bezogen werden können. Ein schönes Abschiedsgeschenk für Schulleiterin Ursula Franke, die dann in den wohlverdienten Ruhestand geht.


Neben einem neuen Klassenraum, der später als Werkraum
genutzt werden soll, bekommt die Grundschule auch zwei
neue Räume für die Lehrer. Foto: Corres

aus der Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 19.01.2008

Zurück