Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Grenzenlose Spiele


Seestermühe

Seester

Klein Nordende

Raa-Besenbeek

Seeth-Ekholt

Am Pfingstsonntag, also am 04.06.2006, veranstalteten die o.g. Gemeinden zum ersten Mal "Grenzenlose Spiele". 70 Mitspieler und ca. 300 Zuschauer kamen ins Waldstadion nach Klein Nordende, um ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. Bei diesem "Wettstreit der Dörfer" bestand jede Mannschaft aus 14 Einwohnern aller Altersklassen und natürlich dem jeweiligen Bürgermeister bzw. der Bürgermeisterin.

Gefragt war Muskelkraft beim Treckerziehen und dem anschließenden Baumscheibensägen. Beim dritten Spiel kam es auf Gleichgewicht und Zusammenarbeit an: auf Rundhölzern und einer Planke musste ein Fahrgast möglichst schnell befördert werden. Feucht wurde es beim Wasserballonwerfen. Schnelligkeit war ebenfalls beim Hindernislauf gefragt. Und noch einmal wurde der Gleichgewichtssinn und die Zusammenarbeit beim Strohballenrollen gefragt. Den Abschluss bildete das Bürgermeisterquiz, bei dem die "Dorfoberen" jeweils 5 Fragen aus 5 Wissensgebieten beantworten mussten. Unterstützt wurden sie dabei von guten Basketballspielern, die mit Korbwürfen falsche Antworten wieder ausbügeln konnten.

Moderator Guntram Gudschun gab zwischen den jeweiligen Spielrunden stets die Zwischenstände bekannt. Hier lag mal das eine und dann das andere Dorf an erster Stelle. Zum Schluss durfte dann aber doch Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel den Wanderpokal in Empfang nehmen, was ihm ein wenig peinlich war. Zumal auch noch der Sieger die nächsten Grenzenlosen Spiele ausrichten sollte. Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft aus Seester, dritter wurde Seeth-Ekholt. Den 4. Platz teilen sich die Teams aus Raa-Besenbek und Seestermühe.

Und hier noch ein paar Impressionen von der rundum gelungenen Veranstaltung:

Zurück