Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Gemeinde zum Wohlfühlen

Gemeinde zum Wohlfühlen

Wer über die B 431 an Klein Nordende vorbei fährt, kann die Einzigartigkeit der Gemeinde südlich von Elmshom nur erahnen. Zu sehen sind dann der Liether Wald, einige Unternehmen, Bauernhäuser und Einfamilienhäuser.


Ihre Dorfgemeinschaft ist den Klein Nordendern wichtig.
Ob Drachenfest, Ernteumzug oder wie hier bei den
"Grenzenlosen Spielen" ist ganz Klein Nordende aktiv.

Doch das knapp 3.200 Einwohner zählende Dorf hat weit mehr zu bieten. Da sind neben dem Liether Wald weitere Naturschönheiten wie das Liether Moor oder die Liether Kalkgrube, beides beliebte Ausflugsziele für Spaziergängern, Inlineskater und Fahrradfahrern.
Für die Klein Mordender ist neben der Natur, die das Dorf prägt, ihr Dorfleben von entscheidender Bedeutung.
Vereine wie der Spielmannszug Klein Nordende-Lieth, die Schützenbrüderschaft Weidmannsheil, das Deutsche Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr, der gemischte Chor Viva la Musica, die Spielvereinigung Lieth, die Skatfreunde, die Landfrauen, die Jagdgemeinschaft und viele mehr gestalten ein aktives Gemeindeleben und bieten gemeinsam mit den Klein Nordender Fachausschüssen ihren Mitbürgern, besonders Kindern, Jugendlichen, Familien und älteren Menschen über das Jahr ein abwechslungsreiches Programm.
Besonders stolz sind die Klein Nordender auf ihre Angebote für die Kinder der Gemeinde.
So kann Klein Nordende jedem dreijährigen Kind einen Kindergartenplatz zur Verfügung stellen. Die Grundschule Klein Nordende-Lieth wiederum hat sich über viele Jahrzehnte einen hervorragenden Ruf erworben. Laufend passt sich die Schule pädagogischen Veränderungen an. War es 1988 die Einrichtung von Integrationsklassen so ist es im laufenden Schuljahr die Umsetzung des aktuellen Schulgesetzes mit der Bildung von Lerngruppen. Kurz: Klein Nordende ist eine Gemeinde zum Wohlfühlen.

aus dem Blickpunkt vom 13.10.2007

Zurück