Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Gartenabfälle: Zukünftig nicht mehr zum Beecken Weg

(Klein Nordende/dg) Nach der letzten Gartenabfallaktion im November des vergangenen Jahres bekam Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel Post von der Unteren Naturschutzbehörde. "Die Lagerung von Abfällen auf Knicks ist eine Ordnungswidrigkeit", hieß es in dem Schreiben.
Hintergrund: Für die Aktion brachten die Bürger ihre Gartenabfälle zum Beecken Weg. Hier wurden Blätter und Äste gesammelt Dabei kamen so viele Kubikmeter zusammen, dass die Abfallhaufen an die Knicks heranreichten. Und das ist, so die Behörde, laut Landesumweltgesetz verboten. Die Gemeinde soll deshalb jetzt einen anderen Standort für ihre jährliche Aktion finden - und steht vor einem Problem.
"Das ist nicht so einfach", weiß Dr. Jan Heilmann, Vorsitzender des Umweltausschusses. Denn der Platz muss bestimmte Kriterien erfüllen. "Er muss groß genug sein und man muss ihn mit dem Auto befahren können", erklärt Bürgermeister Schinckel. Doch man wolle als Gemeinde an der Aktion festhalten und den Bürgern auch in diesem Jahr die Möglichkeit bieten, ihre Gartenabfälle zu entsorgen. Ein geeigneter Standort hierfür wird derzeit gesucht.

Die Gemeindevertreter wollen an der jährlichen Gartenabfallaktion festhalten -jetzt wird eine geeignete Stelle gesucht, an der die Bürger im Herbst ihr Laub und ihre Äste entsorgen können.

aus den Holsteiner Allgemeinen Zeitung vom 03.02.2007

Anmerkung der der Internetredaktion Klein Nordende:
Ursprünglich stand im Artikel fälschlicherweise "Birkenweg", dies haben wir verbessert, um Irritationen vorzubeugen.

Zurück