Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Ferien mit Karate und im Kanu

Klein Nordender Familienausschuss stellt buntes Ferienprogramm vor - Anmeldung bis zum 30. Juni

Sportbegeisterte Kids kommen beim Klein Nordender Ferienprogramm voll auf ihre Kosten. Es gibt auch einen Karate-Schnupperkurs. FOTO: mattmeyer33 i b/pixabay

KLEIN NORDENDE Gerade erschienen ist das Ferien­programm Klein Nordende. Damit die gut sechswöchige schulfreie Zeit auch für die daheimgebliebenen Kids keine Langeweile aufkommen lässt, haben sich die Programm-Macher in Zu­sammenarbeit mit den örtli­chen Vereinen und Verbän­den wieder viele Attraktio­nen zusammengestellt. „Da­für an alle Beteiligten einen herzlichen Dank“, sagt der Vorsitzende des Familien-, Jugend- und Schulausschuss Michael Krohn (Foto). „Das Programm soll an die Kinder und Jugendlichen in Klein Nordende verteilt werden.“ „Besonders möchte ich auf den Gaukler-Nachmittag mit dem Kreisjugendring am 5. August und die Kanutour der Gemeinde hinweisen“, sagt Krohn. Ge­rade abgesagt worden sei die öffentliche Führung am 20. Juli durch die Kalkgrube.

Vor allem Sportbegeister­te kommen voll auf ihre Kos­ten. Unter anderem im An­gebot: Karate-Schnupper­training für Kinder ab sechs Jahren in der Bürgermeister-Hell-Halle, Tanzen im Clubheim des Tanz-Turnier-Clubs im Sandweg 62 und Tennis zum Anfassen und Mitmachen. Auch an die vielen Nachwuchs-Kicker wurde gedacht. Ein Fußball- Feriencamp des SV Lieth steigt auf der Sportanlage am Butterberg, und beim Schnuppertraining am 9. August geht es im Waldsta­dion um die Abnahme des DFB-Sportabzeichens.

Mit Blasrohr und Luftge­wehr testet die Schützenju­gend ihre Treffsicherheit aus. Musikfreunde kommen bei „Schlagzeug in der Kiste - wir lernen Cajon spielen“ auf ihre Kosten, und bei den Nachwuchs-Brandbekämpfer heißt das Motto „Spiel, Spaß, Kameradschaft, aber auch Verantwortung“. Die Jugendfeuerwehr zeigt wäh­rend ihres Mitmachtages am Sonnabend, 20. Juli, wie ein Löschangriff aufgebaut wird und wie man fachmännisch ein echtes Feuer löscht.

„Naturschutz mit Rindern“ heißt es bei der Kuh­schule im Liether Moor 1. „Wir gehen mit euch durch das Robustrindergebiet und zeigen, was sich im Umfeld einer extensiven Bewirtung noch so alles an Tieren an­siedelt“, heißt es im Text des Sommer-Ferienprogramms. Und die Wasserfreunde dür­fen sich am 8. August auf ei­ne Kanutour freuen, bei der die Krückau erkundet wer­den soll. Vom Elmshorner Hafen aus wollen die Padd­ler zum Sperrwerk an der El­be fahren. Und beim Zumba-Workshop soll ein Tanz zu lateinamerikanischen Klän­gen und Charthits einstu­diert werden. Carsten Wittmaack

WER DABEI SEIN WILL:

Hier anmelden

Wer dabei sein möchte: Die An­meldebögen sollten bis zum 30. Juni ausgefüllt und unterschrie­ben im Gemeindebüro, Schul­straße 3, abgegeben werden. Eine Anmeldemöglichkeit soll auch wieder über die Gemein­dehomepage www.klein-nordende.de freigeschaltet werden. Auch das Programm wird auf der Homepage einsehbar sein.

Zurück