Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Erdgeschichte studieren

Hans-Joachim Wohlenberg führt alljährlich zahlreiche Besucher
durch das Klein Nordender Kleinod: die Kalkgrube in Klein Nordende

Hier fühlt sich Hans-Joachim Wohlenbergaus Tornesch wohl. Vor rund 20 Jahren hat der Architekt und Hobby-Erdforscher die Kulturgemeinschaft Liether Kalkgrube gegründet, die heute 300 Mitglieder zählt. Jahr für Jahr führt der zum Schutzgebietsbeauftragten ernannte Wohlenberg 700 Besucher zu den ungewöhnlichen Gesteinsformationen am südöstlichen Stadtrand von Elmshorn, wie jetzt wieder zum Tag des Geotops. "Für die meisten Besucher ist das ein echtes Highlight. Die kommen aus dem ganzen Land hierher und wundern sich, dass es so etwas Einmaliges wie die Liether Grube in unserer Natur noch gibt." Das 16 Hektar große Naturschutzgebiet zählt mit dem Morsumer Kliff auf Sylt und der Langen Anna von Helgoland zu den drei bedeutendsten Geotopen in Schleswig-Holstein. Vor allem an dem oberirdischen Salzstock kann der Besucher 250 Millionen Jahre alte Erdgeschichte studieren. Unterstützt wurde er von Dr. Alf Grube vom Landesamt für Naturschutz aus Flintbek sowie Professor Roland Vinx von der Uni Hamburg. Beide sind wie Wohlenberg fasziniert von diesen einmaligen Gesteinsformationen wie es sie sonst kein zweites Mal in Nordeuropa gibt. (buf).

Zurück