Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Mützen für krebskranke Kinder

en 301115

KLEIN NORDENDE Die Zahl der Mützen, die die Handarbeitsgruppe des Landfrauenvercins Nordende und Umgebung für die Kinderkrebsstation des UKE angefertigt hat, kann sich sehen lassen. 128 farbenfrohe Mützen konnten Helga Weyrauch, Doris Goitsch und Ute Croll an Schwester Rike Borcic von der Kinderkrebsstation übergeben.

Seit 1999 besteht die Handarbeitsgruppe, die sich alle 14 Tage bei Croll im Keller zum Handarbeiten trifft. An Anfang stand die Hardangerstickerei bei den 17 aktiven Landfrauen im Mittelpunkt, im Laufe der Zeit kamen zahlreiche Strick- und Häkelarbeiten hinzu. Die ersten Mützen gingen an 17 kleine Patienten, die zur Zeit im UKE liegen. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 30.11.2015

Zurück