Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Liether Double

Fußball: 97er-Teufel vom Butterberg holen Hamburger Meisterschaft / Drei Abgänge vor der Verbandsliga

en-300610-2a.jpg
Torhüter Frederick Lorenzen reckt vor der versammelten Liether Mannschaft und dem Stoff-Teufel stolz die Meistertafel in die Höhe.

KLEIN NORDENDE

en-300610-2b.jpgTrainer Gernod Schulz hat die 97-er-Teufel zum zweiten Double geführt.

Im Schnitt sind sie zwölfeinhalb Jahre alt, haben aber nun schon fünf Titel. Mit einem 1:0 über Eintracht Norderstedt haben D-Juniorenfußballer der SV Lieth die Hamburger Meisterschaft geholt - und zugleich das Double perfekt gemacht. Die Jungs von Trainer Gernod Schulz hatten im Winter bereits die Hamburger Hallenmeisterschaft gewonnen.
Von etwa 100 Zuschauern in Hamburg-Dulsberg war Jan-Luca Bruckmann in der 49. Minute der Schütze des Goldenen Tores. Er tanzte in Messi-Manier drei Gegenspieler aus und versenkte den Ball eiskalt im Norderstedter Gehäuse. Danach hielt die Liether Abwehr den Angriffen der Eintracht-Elf stand und vermied so den Gang in die Verlängerung. Diese hatten die 97er-Teufel aus Klein Nordende noch im Viertelfinale gegen den TSV Niendorf (5:3) und im Halbfinale gegen den HSV (3:2) benötigt.
Vor der Freude über die Meistertafel stand aber eine Schocksekunde. In der 19. Minute zog sich der Liether Innenverteidiger Björn Albrechtsen bei einem unglücklichen Zusammenprall mit einem Norderstedter Spieler einen Schlüsselbeinbruch zu. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden, konnte die Klinik aber mittlerweile wieder verlassen. Voraussichtliche Pause laut SVL-Betreuer Stefan Wieth: vier Wochen.
Die Liether sind dank dieses Erfolges in die Verbandsliga der C-Junioren aufgestiegen. Bevor dort nach den Sommerferien die Saison beginnt, muss Schulz das Team umstellen. Die drei Leistungsträger Ken Flemming, Max Stolzenberg und Heiko Jedamski wechseln zum Hamburger SV. Im Gegenzug verbuchen die Liether bereits vier Neuzugänge. mbu
SV Lieth: FrederickLorenzen - Björn Albrechtsen, Ken Flemming, Heiko Jedamski, Max Stolzenburg, Henri Weigand, Jan-Luca Bruckmann, Moses Mertens, Fabian Werning, Lemb-cke, Lennart Keßner. Reserve: Matz Wieth, Jorit Zuna, Daniel Diedrigkeit, Philipp Matthiessen, Marvin Valera, Marvin Schramm, Wenzel Winter, Trainer: Gernod Schulz

aus den Elmshorner Nachrichten vom 30.06.2010

Zurück