Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Märchenhafter Vortrag bei den Landfrauen

 

Märchenhafter Vortrag bei den Landfrauen

KLEIN NORDENDE en-291113"Es war einmal..." mit diesen Worten verbinden viele glückliche Kindertage, eine Welt voller Abenteuer und immer ein glückliches Ende. In diese Welt entführte Referentin Anke Brühe die knapp 60 Landfrauen aus Nordende und Umgebung während ihres Vortrags "Es war einmal. .. - haben Märchen heute noch eine Bedeutung?!"

Den Auftakt des Abends bildete die Geschichte vom Apfelbaum, der nicht mehr wachsen will, weil alle nur seine Kinder, die Äpfel, wollen. Brühe ging in ihrem Vortrag auch darauf ein, dass es bereits sehr lange Märchen für jede Altersstufe gibt. Märchen könnten Kräfte freisetzen, bei kranken Kindern könnten sie heilsam sein, ängstliche Kinder würden mutig, fühlten sich geborgen, die Gerechtigkeit siege, Wünsche und Träume bekämen eine andere Dimension. "In jedem Märchen stecken Rätsel, Geheimnisse und Wunder", so Brühe.

Die Referentin schlug während ihres Vortrags den Bogen zur Deutschen Märchenstraße, das Grimmsche Märchenjahr 2013, hin zu den erdachten Märchen von Hans Christian Andersen, Sagen und Legenden. Sie endete schließlich bei den "modernen" Märchen wie der Geschichte von Harry Potter oder "Der kleine Ritter der Kokosnuss".

Abschließend stellten sowohl Brühe, als auch die anwesenden Landfrauen fest, dass die Advents- und Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit ist, wieder in die "Zauberwelt der Märchen abzutauchen.  mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 29.11.2013

 

Zurück