Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Sie geben im Dorf den Ton an

40 Jahre Klein Nordender Chor "viva la musica" / Feier und großes Konzert / Ehrenurkunde für Chorleiterin Heike Priebe

en-281111a.jpg
Der Klein Nordender Chor "viva la musica" feierte mit einem gelungenen Konzert seinen 40. Geburtstag. KAMIN (2)

KLEIN NORDENDE Das vergangene Wochenende stand für den Klein Nordender Chor "viva la musica" ganz im Zeichen seines 40-Jährigen Bestehen.

Am Freitag wurden nicht nur die Freunde vom niederländischen Triantha Chor Assen begrüßt, sondern der runde Geburtstag mit einem Kommers im Klein Nordender Gemeindezentrum gefeiert. Neben den Glückwünschen von Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinkel, Wehrführer Martin Höppner, der ersten Vorsitzenden des Spielmannszugs, Sylvia Stehr, des Vorsitzenden des Klein Nordender Schützenvereins, Carsten Schüssler, gab es für die Chorleiterin Heike Priebe noch eine echte Überraschung. Als die Geschäftsführerin des Sängerbundes Schleswig-Holstein, Waltraud Grapentien, ans Rednerpult trat, hatte sie nicht nur die Grüße der Sängerbundpräsidentin Heide Siemonis zum 40-jährigen Bestehen des Chores im Gepäck, sondern auch eine besondere Ehrung für die Chorleiterin. "Wer Menschen etwas Sinnvolles schenken will, der sollte Zeit verschenken. Heike Priebe hat 25 Jahre ihrer Lebenszeit geschenkt. Das ist Dank und einer Ehrung würdig", sagte Grapentien.

en-281111b.jpg
Chorleiterin Heike Priebe (Mitte) wurde für ihre 25 Jahre im Amt von der Geschäftsführerin des Sängerbunds Schleswig-Holstein, Waltraud Grapentien, und dem 1. Vorsitzenden von "viva la musica", Heinz-Wilhelm Brandt, geehrt.

Sie rechnete in ihrer Rede aus, dass Priebe 40 Proben im Jahr mit dem Chor absolviert hat. Das wären in 25 Jahren 1000 Proben. Jede Probe dauert etwa zwei Stunden plus Vorbereitungszeit von einer Stunde. Grapentien kam auf eine Gesamtstundenzahl von 3000 Stunden und damit 125 Tagen. "Diese Zeit hat Heike diesem Chor geschenkt", so die Sängerbundgeschäftsführerin und übergab Priebe eine Ehrenurkunde und einen Blumenstrauß. Die Anwesenden hielt es nach dieser Ehrung nicht auf ihren Plätzen, sondern sie bedachten Priebe mit stehendem Applaus. "Ich hatte total vergessen, dass ich schon 25 Jahre Chorleiterin bin", sagte eine sichtlich gerührte Chorleiterin anschließend.

Schwerpunkt des zweiten Festtags in der Bürgermeister-Hell-Halle war der Konzertreigen von "viva la musica", Cantamus 2001 Elmshorn und dem Triantha Chor Assen. Klassisches, Plattdeutsches, Musical, Evergreens und Gospel standen auf dem abwechslungsreichen Programm.

Etwas Besonderes an diesem Abend war der Auftritt des Assener Chores, der den Klein Nordendern ein eigens auf den "viva la musica"-Geburtstag gedichtetes Ständchen brachte. "Es war eine tolle Feier und ein schönes Konzert", so die Meinung der Festbesucher. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 28.11.2011

Zurück