Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Bushaltestellen werden um 250 Meter verlegt

ELMSHORN/KLEIN NORDENDE In den nächsten Monaten wird der azv Südholstein den Nebensammler Nord zwischen Elmshorn und Klein Nordende sanieren. Auf einer Strecke von rund 1,4 Kilometern werden der Kanal sowie die Schächte in Stand gesetzt. Während der Sanie-rungsmaßnahmen wird das Abwasser in eine provisorische Leitung umgelenkt. Dadurch wird es vor allem im Heidmühlenweg sowie im Nordender Weg in Elmshorn zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und vermehrtem Baulärm kommen. Baubeginn ist am 27. September. Bis Weihnachten sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
In ländlichen Bereichen wird das Abwasser, so genannte Vorflutleitung, zu ebener Erde verlegt. Vom Ziegeleiweg über den Nordender Weg und den Heidmühlenweg bis hin zum Kreuzungsbereich Mor-thorststraße wird die Ersatzleitung auf einer Länge von etwa 700 Metern auf 4,5 Meter hohe Stützen gestellt, damit die Anwohner ihre Wohnungen per Auto, Rad oder zu Fuß sicher erreichen können. Zudem werden Heidmühlen-und Nordenderweg im genannten Bereich bis Ende des Jahres nur einseitig befahrbar sein. Fußgängerund Radfahrer können während des gesamten Zeitraums nur eine Straßenseite nutzen. Damit sie die Straße sicher passieren können, werden vor und hinter der Baustelle temporäre Zebrastreifen angebracht. Zudem werden die Bushaltestellen "Heidmühlenweg" und "Liethmoor" der Linien 503/504 beziehungsweise 501 während der gesamten Bauzeit um ca. 250 Meter verlegt. Der azv Südholstein wird die betroffenen Anwohner in einem Infoschreiben unterrichten. Azv informiert unter Telefonnummer (04103) 9640.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 28.09.2010

Zurück