Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Referat über Schüßler-Salze bei den Nordender Landfrauen

en-271212

KLEIN NORDENDE. Das Referat von Heilpraktikerin Meike Kamin stand im Mittelpunkt während einer Veranstaltung der Nordender Landfrauen. Über 60 Zuhörer kamen ins Töverhuus, um sich in die Geheimnisse der Schüßler-Salze einweihen zu lassen. Kamin erzählte aus dem Leben von Begründer und Namensgeber Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) aus Bad Zwischenahn, der aus ärmlichen Verhältnissen stammte und nur dank Hilfe seines Bruders ab dem 30. Lebensjahr Medizin studieren konnte. 1857 machte er sein Staatsexamen, ließ sich 1858 als Homöopathischer Arzt nieder und begann mit der "Erforschung von Mineralsalzen".

Schüßlers Theorie besagt, dass statt der etwa tausend Mittel in der Homöopathie nur zwölf Salze, "Schüßler-Salze" genannt, zur Therapie fast aller Krankheiten ausreichen. Schüßler ging davon aus, dass Krankheiten auf der Grundlage gestörter biochemischer Prozesse entstehen, wobei das Fehlen eines bestimmten Minerals den gesamten Stoffwechsel beeinträchtige. Durch die Zufuhr dieser Mineralstoffe wollte Schüßler die Krankheiten bekämpfen. Dazu sei die Potenzierung (Verdünnung) der Salze notwendig, um Mängel innerhalb einer Zelle aufzufüllen. Nach Schüßlers Ansicht gelangen die hoch verdünnten "feinstofflichen" Mineralstoffe, also die einzelnen Moleküle, direkt in das Zellinnere.

Die Mängel außerhalb der Zellen seien durch eine nährstoff- und basenreiche Ernährung aufzufüllen, da ein gewisses Gleichgewicht zwischen Zellinnerem und Extrazellularraum (Raum außerhalb der Zelle) notwendig sei. Nach Schüßlers Ansicht verursacht ein pathogener (krankmachender) Reiz die Verstärkung der Funktion einer Zelle, da die Zelle bemüht sei, den Reiz abzustoßen. Aufgrund dieser Tätigkeit verliere sie einen Teil ihrer mineralischen Funktionsmittel. Diese Zellen seien dann pathogen verändert, was das Wesen einer Krankheit sei. Merkmale im Gesicht ließen Schüßler die fehlenden Mineralstoffe feststellen und so eine Dosierung der Salze vornehmen. caw

aus den Elmshorner NAchrichten vom 27.12.2012

Zurück