Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Sparrieshooperin stellt im Klein Nordender Töverhuus aus

en-260410-2.jpg
Zeigt "Schleswig-Holstein in seiner Vielfalt":
Die Malerin Marion Meinhardt mit zwei Bildern der Liether Kalkgruben.
CAW

KLEIN NORDENDE / SPARRIESHOOP Vom 9. Mai bis zum 20. Juni lädt die Malerin Marion Meinhardt ins "Töverhuus" nach Klein Nordende ein. "Schleswig-Holstein in seiner Vielfalt" heißt ihre Ausstellung.

Heimatliche Motive prägen ihre Arbeit.

Gezeigt werden rund 30 Arbeiten der Künstlerin. Eröffnet wird die Bilderschau am 9. Mai ab 11 Uhr. "Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen", so Meinhardt. Sie selbst werde bis 14 Uhr anwesend sein. Ab Pfingstsonntag hat die Ausstellung immer sonntags und feiertags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Bilder können auch gekauft werden.
Marion Meinhardt zog 1996 nach Horst und später nach Klein Offenseth-Sparrieshoop, und gehört seither zu den festen künstlerischen Größen der Region. Stilistisch prägen heimatliche Motive ihr Werk, gemalt wird in Pastell-, Acryl-, Aquarell und Mischtechnik.
Die Malerin wurde 1951 in Flensburg geboren und erlernte den Beruf der Baustoffkauffrau, ehe sie sich für eine Laufbahn als Künsterlin entschied. Sie gehört zu den Gründungsmitgliedern der Künstlergruppe "Dulcamara" und ist seit 2000 Dozentin an verschiedenen Volkshochschulen. "Ich biete auch Workshops und Seminare in den Bereichen Ausdrucksmalerei, Meditation und Selbsterfahrung an", sagt Meinhardt. Außerdem ist sie Dozentin an der Elmshorner Leibnizschule.
Vor knapp drei Jahren bezog sie ihr neues Domizil im Ortsteil Sparrieshoop. Gleich neben der Wohnung liegt ihr
Atelier, wo sich auch der Klein Offensether Malkreis in unregelmäßigen Abständen trifft, den Meinhardt anleitet. "Das alles läuft ganz zwanglos, wir wollen vor allem zusammen Spaß am Malen haben", erklärt sie. Besonders am Herzen liegen ihr die jungen Künstler, die sie "mit dem Malen weg vom Fernseher" locken möchte.
Wer sich detailliert über das Schaffen von Marion Meinhardt informieren möchte, kann im Internet ihre Homepage www.marion-meinhardt.de besuchen. caw

aus den Elmshorner Nachrichten vom 26.04.2010

Zurück