Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Flächenbrand an der Liether Kalkgrube

KLEIN NORDENDE Wieder hat es im Moor zwischen Klein Nordende und Tornesch gebrannt - diesmal unmittelbar an der Liether Kalkgrube. Dort hatte sich gestern ein Flächenfeuer auf 200 mal 200 Metern ausgebreitet. Die Flammen waren aber bereits weitgehend erloschen, als die um 14.04 Uhr alarmierte Feuerwehr Klein Nordende eintraf. Die Helfer bewässerten das Areal, damit das Feuer nicht wieder aufflammte. Der Einsatz dauerte etwa 45 Minuten.

In den vergangenen Tagen war es im Liether und im Esinger Moor weiter in Richtung Tornesch mehrfach zu Flächenbränden in der trockenen Vegetation gekommen. Die Polizei ermittelt und geht in den meisten Fällen wie berichtet von Brandstiftung aus und sucht aktuell nach Zeugen.    mbu

aus den Elmshorner Nachrichten vom 26.03.2015

Zurück