Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Kulturkalender Klein Nordende: Ein Dorf musiziert

KLEIN NORDENDE Die Klein Nordender dürfen sich im Mai wieder auf eine Fahrradtour rund um ihre Gemeinde freuen. Am Sonntag, 30. Mai, laden der Klein Nordender Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel und der Kulturausschuss zur beliebten Radtour mit dem Bürgermeister ein. Thema in diesem Jahr: Die Grenzen Klein Nordendes. Diese Fahrradtour ist nur eine von vielen Veranstaltungen, die der Klein Nordender Kultur- und Sportausschuss alljährlich auf die Beine stellt. Die Sitzungen des Ausschusses sind deshalb meist von Planungsarbeit, Aufgabenverteilung sowie dem einen oder anderen Rückblick geprägt. Getragen werden die Sitzungen von Spaß an den Aufgaben, dem Humor des Ausschussvorsitzenden Hartwig Sievers und den kleinen Naschereien, die immer auf dem Tisch stehen.
Dass der Schalk Sievers im Nacken sitzt, bekamen die Ausschussmitglieder gleich zu Beginn ihrer Sitzung zu spüren.
Der Vorsitzende stellte trocken fest: "Das wird heute die kürzeste Sitzung überhaupt!"
Auf das leicht irritierte "Wieso?" antwortete Sievers lachend: "Die Uhr ist stehen geblieben. Egal wie lange wir tagen, es ist 20.45 Uhr."
Nach dieser Einleitung berichtete der Ausschussvorsitzende von den zahlreichen Jahreshauptversammlungen, die vom Bürgermeister und von ihm zu Beginn des Jahres besucht worden sind. Schinckel und Sievers machten beide deutlich, dass es der Gemeinde sehr wichtig sei, engen Kontakt zu den Vereinen zu halten.
Die Veranstaltungen im Töverhuus, besonders die plattdeutschen Lesungen, sind ein Erfolg, so der Vorsitzende weiter.
Neben dem Blick auf die laufenden Veranstaltungen und deren Organisation widmeten sich die Ausschussmitglieder einer neuen Idee. "Ein Dorf musiziert" soll eine Veranstaltung heißen, die für den Spätsommer angedacht wird. Alle Klein Nordender, die Musik machen, sollen an einem Abend ihr Können unter Beweis stellen dürfen. An den Einzelheiten feilt der Ausschuss noch. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 25.02.2010

Zurück