Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Schüler aus Zempin zu Gast bei Freunden in Klein Nordende

en-240512-2.jpg

Ein Ausflug zum "Blanken Hans" in Büsum gehörte zum Programm der Schüler. Foto: EN

KLEIN NORDENDE. Seit 1992 gibt es die Begegnungen zwischen den Jungen und Mädchen der Grundschule Klein Nordende-Lieth und der Grundschule der Partnergemeinde Zempin auf Usedom. Trotzdem wird jedes Treffen mit Spannung erwartet. Das war in diesem Jahr nicht anders. Gespannt erwarteten die Klein Nordender Grundschüler ihre Gäste von der Insel Usedom. 20 Zempiner Kinder hatten sich, begleitet von ihren Lehrern, auf dem Weg nach Schleswig-Holstein gemacht, um ein Wochenende bei Gastfamilien zu verbringen.

Organisiert wurde das Treffen gemeinsam vom Ausschuss für Familien, Jugend und Schule und der Grundschule Klein Nordende vorbereitet. Die anfallenden Kosten übernahm wieder die Gemeinde Klein Nordende. Das Ergebnis der umfangreichen Vorbereitungen konnte sich sehen lassen: Grillen am Gemeindezentrum, ein gemeinsamer Ausflug der Klein Nordender und Zempiner Kinder nach Büsum zur Sturmflutausstellung "Blanker Hans" standen unter anderem auf dem Programm.

Besonders der Ausflug nach Büsum begeisterte alle Mitfahrer. Ob die Fahrt in einer Rettungskapsel, das tolle Wetter, ein Einblick in das Eidersperrwerk oder die Erläuterungen zu Ebbe und Flut von Ausschussmitglied Helmut Hamke, alle hatten viel Spaß. Nach einem gemütlichen Abend bei den Gastfamilien, hieß es am Sonntagmorgen schon wieder Abschied nehmen.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Wochenende wie im Flug vergangen war. Dass es im kommenden Jahr einen Gegenbesuch der Klein Nordender Grundschüler auf Usedom geben wird, steht für alle Beteiligten schon fest. "Sowohl in Zempin als auch in Klein Nordende haben seit dem ersten Schüleraustausch 1992 die Schulleitungen, die Bürgermeister und die Ausschussvorsitzenden gewechselt, aber diese Begegnungen konnten seit dem fast jährlich durchgeführt werden. Auch in Zukunft wollen wir diese Verbindungen erhalten und fördern", sagte die Ausschussvorsitzende Ulrike Weers abschließend. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 24.05.2012

Zurück