Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Umweltfrevler entsorgen Altreifen

37 Autoreifen wurden am Klein Mordender Eichenweg abgeladen / Bauhof muss die Abfuhr übernehmen

en-230910.jpg
Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel ist fassungslos. 37 Auto- reifen haben Unbekannte entlang des Eichenwegs einfach entsorgt. KAMIN

KLEIN NORDENDE Schon wieder "Müllärger" in Klein Nordende. Unbekannte haben am Montagabend 37 alte Autoreifen am Eichenweg entsorgt.
"Das ist einfach nur frech und unverfroren", schimpft Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel über diesen Frevel. Polizei und Umweltpolizei haben den Vorfall bereits aufgenommen.
Vermutlich am Montagabend gegen 20 Uhr wurden die Reifen entlang des Knicks abgeladen. "Es sieht so aus, als ob da jemand von einem Kleinlaster aus die Reifen laufend runtergeworfen hat", so der Bürgermeister und berichtet, dass es am Montagabend stark geregnet hat. "Da waren wahrscheinlich keine Spaziergänger, Jogger und Fahrradfahrer unterwegs", so Schinckel. Er vermutet, dass es sich bei den Tätern um einen Kleinunternehmer handelt. "Welcher Privatmann hat so viele Reifen liegen", begründet der Bürgermeister seine Vermutung.
Schinckel ärgert sich nicht nur über die illegale Müllentsorgung, sondern auch darüber, dass es sich dabei nur um eine Ordnungswidrigkeit handelt. "Reifen sind keine Schadstoffe", sagt Schinckel. Die Mitarbeiter des Bauhofs werden die Reifen jetzt einsammeln und anschließend fachgerecht entsorgen. Kosten: Etwa vier Euro pro Reifen. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 23.09.2010

Zurück