Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Dramatischer Notruf: Feuer in Klein Nordende

KLEIN NORDENDE Der Notruf eines Hausbesitzers aus Klein Nordende in der Nacht zu Sonnabend klingt dramatisch: In seiner Küche soll es brennen. Auch eine kleine Explosion habe es gegeben. Sofort löst die Leitstelle Elmshorn Alarm für die Freiwillige Feuerwehr aus. An der Einsatzstelle in der Sandhöhe rücken Kräfte unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor. Doch Flammen können die Feuerwehrleute bei bestem Willen in der Küche nicht entdecken. Allerdings sind Küche und andere Teile des Hauses stark verqualmt. Schließlich entdecken die Brandbekämpfer eine Schublade, in der diverse Sachen noch glimmen. Sie wird zum endgültigen Ablöschen ins Freie gebracht. Anschließend belüftet die Feuerwehr das Gebäude. Nach gut 45 Minuten ist der Einsatz beendet und das Haus wird an die Eigentümer übergeben. Sie waren glücklicherweise vom Brandgeruch aufgewacht - trotz fehlender Rauchmelder.    jft

aus den Elmshorner Nachrichten vom 23.05.2016

Zurück