Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Enges Finale beim Eisstockschießen in Klein Nordende

Die Sieger von „Mein Lieblings-Team“ präsentieren im Waldstadion stolz ihren Pokal. FOTO: WILFRIED LINTZHÖFT

KLEIN NORDENDE Auch ohne Eis und Schnee war das „3. Sparkassen-Sommer-Eisstockturnier“, das der ESC Klein Nordende 2010 Südholstein in der letzten Au­gust-Woche auf seiner Stock­bahn neben dem Waldsta­dion ausrichtete, wieder ein großer Spaß. „Alle beteilig­ten Mannschaften waren von der Organisation, vom Ab­lauf sowie vom Spaßfaktor begeistert und haben bekun­det, dass sie im nächsten Jahr, wenn die vierte Auflage statt­findet, mit Sicherheit wieder dabei sein werden“, berichte­te Wilfried Lintzhöft, Zwei­ter Vorsitzender des ESC.

in Aktion: Michael Meyer vom siegreichen Team. FOTO: SPE

Obwohl am Montag und Dienstag das Wetter „nicht optimal war“, wie Lintzhöft es ausdrückte, konnten bis zum Freitag alle fünf Vorrunden-Gruppen, in denen je­weils sechs Teams aufeinan­dertrafen, absolviert werden. Die Gruppen-Sieger qualifi­zierten sich für das Finale, an dem am Sonnabend fünf Mannschaften antraten.

Die Akteure vori „Mein Lieblingsteam“ aus Elms­horn, die sich am Montag­abend mit 10:0-Punkten und einem hervorragenden Stock-Quotienten von 5,328 vor „Obelix Erben“ aus Wil­lingrade durchgesetzt hat­ten, zielten auch am Sonn­abend am besten. „Erwar­tungsgemäß gab es aber einen spannenden Kampf aller fünf Finalisten“, stellte Lintzhöft klar, dass das Er­gebnis „sehr eng ausfiel“ und „jede Mannschaft mit etwas mehr Tagesglück hätte ge­winnen können“.

Fakt ist: „Mein Lieblings­team“ triumphierte mit 8:2- Punkten und 63:47-Stöcken vor der Freiwilligen Feuer­wehr Klein Nordende (4:4/ 66:48), „Tax Marker 1“ vom Finanzamt Elmshorn (4:4/ 57:53), dem „Fahrrad Kultur Klub GeplaGu“ aus Klein Nordende mit Alt-Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel (4:4/42:58) sowie den „Steckis 2“ vom Sparklub der SV Lieth (2:6/38:60). spe

Elmshorner Nachrichten, 02.09.2020

Zurück