Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Weihnachtliches Töverhuus

Zirka 250 Besucher beim Open Air „Klein Nordende singt“ stimmen sich auf die Feiertage ein

Sören Schröder und Lara Kriegesmann animierten die Besucher zum Mitsingen im Töverhuus. FOTO: PETER WARNCKE

KLEIN NORDENDE Einen schönen vorweihnachtlichen Abend erlebten die etwa 250 Besucher beim Open Air „Klein Nordende singt“ im örtlichen Töverhuus. Musi­ker und Chorleiter Sören Schröder und Sängerin Lara Kriegesmann luden bei der 2.Auflage von „Klein Nord­ende singt“ alle ein, bei den weihnachtlichen Liedern mitzusingen - was die Besu­cher auch taten.

Für Andrea Grafe war es „ein schöner und stim­mungsvoller Abend. Da ich noch vor dem Beginn der Ver­anstaltung am Töverhuus war, habe ich erlebt, wie die Menschen so langsam den at­mosphärisch beeindrucken­den Hof in seiner Lichter­pracht erlebten. Alle waren so gut gelaunt und freuten sich auf den Abend“. Manche philosophierten schon im Vorwege bei einem Glühwein an den Stehtischen, welche Weihnachtslieder Schröder wohl diesmal mitgebracht hatte.

Gemeinsam wurde gesungen und geschunkelt. FOTO PWA

Schon beim ‘erste Lied, dem Klassiker „Alle Jahre wieder“, stäubte sich der ers­te Schnee aus der Schneeka­none über die Besucher, de­ren Gesichter und Augen fröhlich dazu aufblitzten. Der Anfang war gemacht und nahm eine tolle Gesangsdy­namik auf, die Schröder mit seiner humorvollen und in­ spirierenden Anleitung an­zufeuern wusste. Sängerin Kriegesmann beeindruckte mit ihrer Stimme ebenfalls. Der Töverhuus-Chor lief schon nach wenigen Minuten zur Hochform auf. Gemein­sam sangen die Besucher von „O du fröhliche“ und „Feliz Navidad“ über „Leise rieselt der Schnee“ und „Winter Wonderland“ und „Santa Claus is coming to town“ bis zu hin zu „Stille Nacht“, wo­bei die Liedtexte per Beamer auf zwei große Leinwände projiziert wurden.

Schröder kündigte auch den Song „Wiehnachten in miene Kinnertiet“ an. „Der Song stammt von der Gruppe Liekedeler, der Band meines Vaters”, erklärte er. Auch Helmut Hamke ließ es sich nicht nehmen, auf der Bühne mit seinem Chor zu singen. Ulrike Weers, stellvertreten­de Vorsitzende Kultur- und Sportausschusses der Ge­meinde, die diese Veranstal­tung mit der Familie Hamke organisiert hat, war froh, dass auch das Wetter mit­spielte und kündigte an: „Im nächsten Jahr findet das Sin­gen wieder statt“.  Peter Wamcke

Elmshorner Nachrichten, 16.12.2019

Zurück