Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Von selbst gemachter Marmelade bis zum bemalten Vogelhäuschen

Zweitägige Hobbykunst-Ausstellung im Gemeindezentrum von Klein Nordende

en-201009-2.jpg
Maren Göttsche stellt in Klein Nordende Deko-Artikel aus, die sie in verschiedenen Techniken hergestellt hat. ROOLFS

KLEIN NORDENDE "Ich mach' solche Sachen, die ich leiden mag." Maren Göttsche mag eine ganze Menge verschiedener Sachen leiden, an ihrem Stand bietet sie Deko- und Geschenkartikel an. "Jedes Teil ist ein Unikat", betont die Klein Nordenderin, und sie muss es genau wissen, denn sie hat jeden Gegenstand, der auf dem Tisch steht oder vom Gitter hängt, selbst hergestellt.
In Klein Nordende, bei der zweitägigen Hobbykunst-Ausstellung im Gemeindezentrum, ist Maren Göttsche eine von gut einem Dutzend Ausstellern. Hier gibt es selbst gemachte Marmelade, Kissen, bemalte Kaffeebecher, Holzspielzeug, Schmuck, bemalte Vogelhäuser und Kerzen.
Unter den Besuchern, die am Sonntagmittag spärlich durch die Ausstellung streichen, sind Frauen klar in der Mehrheit. "Gestern war es schleppend", berichtet Organisatorin Heidi Hildegard Büker, Sonntag hoffte sie auf den Andrang zur Kaffeezeit. Zum Verkauf sagt sie: "Es wird jedes Jahr ein bisschen weniger", die Leute hätten immer weniger Geld zur Verfügung."
Maren Göttsche hat ihren Stand gleich rechts hinter dem Eingang aufgebaut. Für sie ist die Ausstellung im Gemeindezentrum die erste von fünf Stationen, an denen sie in der Vorweihnachtszeit ihre Sachen anbietet. Sie wird noch beim TTC stehen, in Norderstedt und Eimsbüttel und am zweiten Advent im Töverhuus. "Verkaufen macht Spaß", findet sie.
In Klein Nordende trifft sie jede Menge Bekannte, klönt viel. In Eimsbüttel wird sie zum dritten Mal ausstellen, dort hat sie einen Stammplatz und auch schon Stammkunden. Grußkarten in Pyramidentechnik bietet sie an, kleine, dreieckige Geschenkschachteln, damit Scheine nicht im schlichten Umschlag übergeben werden müssen,
Lichterketten, Windlichter und Acrylornamente. Seit sechs Jahren befasst sie sich intensiv mit dem Basteln, vor einem Jahr kam Schmuck dazu. In Klein Nordende steht sie zum fünften Mal. jro

aus den Elmshorner Nachrichten vom 20.10.2009

Zurück