Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Landfrauen: Sonnige Fahrt auf der Binnenelbe

KLEIN NORDENDE "Wenn Engel reisen...", freuten sich die Mitglieder des Landfrauenvereins Klein Nordende und Umgebung und strahlten zu Beginn ihrer Fahrradtour mit der Sonne um die Wette. Ihr Ausflug in die Haseldorfer Marsch stand nach dem vorhergegangenen Dauerregen unter einem guten Stern.

Von Klein Nordende ging es mit dem Fahrrad über Groß Nordende und die Neuendeicher Drehbrücke zum Haseldorfer Hafen. Hier wechselten die Landfrauen ihren fahrbaren Untersatz und stiegen auf das Flachbodenschiff "Tiedenkieker" um. Hans Evers begleitete die Damen bei ihrer Fahrt auf der Haseldorfer Binnenelbe und dem Stopp auf der Elbinsel Pagensand. Er erklärte die Besonderheiten der Flusslandschaft und konnte den Landfrauen sogar zwei Seehunde zeigen.

Der Rückweg führte die Landfrauen dann wieder per Fahrrad über Seestermühe. Hier wurde im Melkhus von Landfrau Gudrun von Drathen Halt gemacht. Von Drathen, die im Vorstand des Ortsvereins Elmshorn aktiv ist, hatte für die Klein Nordenderinnen Leckeres aus Milch zum Probieren vorbereitet. Bevor es wieder zurück Richtung Klein Nordende ging, ließen sich alle Mitfahrerinnen Quarkspeisen, Shakes, Eis und Käsebrot schmecken.
Mit ihrem Ausflug nahmen die Landfrauen auch an den Aktionstagen 2011 des "Deutschen LandFrauenverbands e.V" teil. "Unterwegs zu neuen Chancen" ist das Motto. Die Begegnung zwischen Landfrauenvereinen und damit die Stärkung des Netzwerkes stehen dabei im Mittelpunkt. Die Klein Nordender Landfrauen trafen sich an diesem Tag nicht nur mit Mitgliedern des Elmshorner Landfrauenvereins, sondern verbanden ihren Fahrradausflug auch mit einem Treffen des Haseldorfer Ortsvereins. Deren erste Vorsitzende Inga Markmann begrüßte die Fahrradfahrerinnen im Haseldorfer Hafen, und stellte ihren Verein vor. mka

en-200811.jpg
Stopp auf Pagensand: Hans Evers erklärt die Besonderheiten der Flusslandschaft. EN
aus den Elmshorner Nachrichten vom 20.08.2011

Zurück