Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Ute Croll und ihr "schlaues Buch“

Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Nordende und Umgebung / Stefanie Plüschau neue Kassenwartin

en 200216a

HEIDGRABEN Berichte der Vorsitzenden und der Schriftführerin mit Rückblicken auf die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres und ein Gastvortrag über das Elmshomer Hospiz: Eigentlich verlief die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Nordende und Umgebung wie immer. Aber eben nur eigentlich. Denn hinter dem Tagesordnungspunkt Wahlen verbarg sich ein Abschied und ein Neubeginn. Nach 16 Jahren als Kassenwartin stand Ute Croll für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Sie möchte das Amt in jüngere Hände legen und mehr Zeit für Reisen mit ihrem Mann haben.

Der Vorstand um die Vorsitzende Martina Kleinwort hatte sich im Vorfeld bereits Gedanken übereine Nachfolgerin gemacht und schlug die bisherige Beisitzerin Stefanie Plüschau vor, die einstimmig gewählt wurde. Ebenso einmütig wurde Schriftführerin Ulrike Rösch in ihrem Amt bestätigt. Darüber hinaus bestimmten die Landfrauen Ulrike Kühl, Marianne Felber und Gunda Hüllmann zu Beisitzerinnen.

en 200216bNach den erfolgreichen Wahlen nahmen sich die Landfrauen und die Erste Vorsitzende viel Zeit, die scheidende Kassenführerin zu verabschieden. Humorvoll berichtete Kleinwort von "Crolls schlauem Buch". Hierin notierte die Kassen-führerin wichtige Veranstaltungsdetails, organisatorische Absprachen und vieles mehr. "Ute konnte auch Jahre später noch Fragen zu zu
diesen Veranstaltungen sofort beantworten. Ich weiß noch nicht, wie wir künftig ohne dieses Buch zurecht kommen sollen. Ich habe mir jetzt auch so ein schlaues Buch gekauft, aber meines ist noch leer", so Kleinwort. Sie berichtete auch von Crolls selbstlosem Einsatz für die Landfrauen, der von kostengünstigen und kom-
petenten Reiseplanungen über die liebevolle Versorgung der Mitreisenden bis hin zur immer kompetent geführten Kasse des Vereins reichte. Erfreut berichtete Kleinwort, dass Croll im Rahmen des Kreislandfrauentages aufgrund ihres Engagements mit der silbernen Biene ausgezeichnet wird.

Mit Reisegutscheinen, Rosen mit guten Wünschen und einer Teelichtparade aller anwesenden Mitglieder, die dann den Namen Ute bildete, wurde eine sichtlich gerührte Croll verabschiedet. In einem Punkt wird Croll aber auch weiterhin für die Land-ffauen aktiv bleiben. Sie organisiert auch künftig die Mehrtagesfahrten der Frauen.    Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 20.02.2016

Zurück